Der Alkoholismus in unserem Land nimmt eine der dringendsten und akutesten Positionen ein. Jedes Jahr stoßen viele Menschen auf dieses Unglück. Darüber hinaus betrifft die Alkoholabhängigkeit nicht nur Personen mittleren Alters, sondern es ist notwendig, diese auch bei jungen Menschen genau kennenzulernen. Zusätzlich zu der Tatsache, dass diese Patienten viel trinken und oft trinken, bleiben sie in regelmäßigen Abständen beim harten Trinken stecken, was mit schmerzhaften Konsequenzen und äußerst unangenehmen Symptomen einhergeht.

Einer der häufigsten Post-Alkohol-Zustände ist das Delirium-Tremens-Syndrom. Oder Delirium tremens (Eichhörnchen), wie die Leute diese Pathologie nennen. Wie mit einer solchen Manifestation umzugehen, ist es möglich, Delirium tremens zu Hause zu behandeln? Lassen Sie uns ein so dringendes Problem genauer betrachten.

Was ist Delirium tremens?

Nicht alle Alkoholabhängigen sind mit einer solchen Krankheit konfrontiert. Blue Devils besucht Menschen mit Sucht im Stadium II und III. Die ersten Symptome treten in der Regel 2-3 Tage nach dem Auftreten eines langen, betrunkenen Zustands auf. Das Alkohol-Delir-Syndrom kann aus einer Reihe von Gründen auftreten:

  1. Nach einer langen und schweren Trunkenheit.
  2. Mit organischer Läsion der Hirnstrukturen.
  3. Wenn eine Person Surrogat konsumiert, Alkohol minderer Qualität.
  4. Für den Fall, dass der Trinker eine Reihe von somatischen Erkrankungen hat, die sich durch helle Anzeichen auszeichnen. Zum Beispiel: Neurodermitis, Asthma bronchiale, Magen-Darm-Geschwüre, rheumatoide Arthritis, Magenkolitis, Bluthochdruck.

Wissenschaftler haben die spezifische Pathogenese von Delirium tremens noch nicht identifiziert. Es ist jedoch allgemein anerkannt, dass der Hauptverursacher dieses Syndroms ein Zusammenbruch der Verbindungen zwischen den Neurotransmittern des Zentralnervensystems ist. Diese Exazerbation tritt beim Menschen bei gleichzeitiger schwerer Intoxikation des Körpers auf.

Laut Statistik leiden etwa 35–40% der Alkoholabhängigen regelmäßig an Delirium tremens.

Blue Devils: Symptome, Behandlung zu Hause

Diese Anzeichen sollten Angehörigen eines Alkoholikers bekannt sein, die auf eigene Faust mit einer gefährlichen Situation fertig werden wollen. Zunächst zeigt der Patient nach Beendigung des Alkoholkonsums durch einen Alkoholiker ein ausgeprägtes Kater-Syndrom. Es wird von den üblichen Symptomen dieser Erkrankung begleitet:

  • Kopfschmerzen;
  • reichliches Erbrechen;
  • starke Übelkeit;
  • gastrointestinale Störungen;
  • Tremor der Gliedmaßen;
  • Schwäche und apathischer Zustand.

Nach einiger Zeit treten erste Anzeichen von Delirium tremens auf. Sie äußern sich zunächst in Krampfzuständen und spürbaren Verstößen gegen die Sprachfunktionen. Auch Alpträume machen mit, ein Mensch kann buchstäblich nicht schlafen und wacht ständig aus qualvollen Träumen auf.

Allmählich hängen andere Symptome mit dem Betroffenen zusammen. Sowie:

  • springt Blutdruck;
  • anhaltende Tachykardie;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Erhöhung der Körpertemperatur;
  • Rötung der Haut;
  • Gefühl unerklärlicher Angst;
  • Halluzinationen (visuell und auditiv).

Das Alkohol-Delirium schreitet mit der Verschlechterung des Geisteszustands einer Person voran. Der Patient kann buchstäblich keinen Platz für sich finden. Er zeigt übermäßige körperliche Aktivität, spricht mit unsichtbaren Wesenheiten, zittert, hat Angst und ist hysterisch. Der Zustand verschlechtert sich aufgrund der Unfähigkeit, ruhig zu schlafen.

Halluzinationen als typisches Zeichen des Delirs

Klassisches Delirium tremens ist eine Halluzination. In den Abhängigen manifestieren sie sich in fast all ihrer Herrlichkeit aller Art. Die Effekte zeichnen sich durch eine besonders lebendige Manifestation aus, die sich im menschlichen Verhalten widerspiegelt.

Visuals

Mit der Entwicklung von Halluzinationen dieser Art sieht der Patient solche Ängste, die ihn in einem normalen Zustand erschrecken. Das Syndrom entwickelt inhärente Schrecken zu unglaublichen Größen. Angenommen, ein Mensch, der sich durch Spinnenangst mit alkoholischem Delirium auszeichnet, sieht echte Monster-Spinnentiere von enormer Größe.

Außerdem bedrohen in diesem Fall alle hypertrophierten Horrorfiguren den Patienten. In der Vorstellung des Patienten werden Monster und schreckliche Kreaturen versuchen, ihn zu töten, zu zerstückeln oder schwere Verletzungen zuzufügen. Dies wirkt sich unmittelbar auf das Verhalten des Menschen aus, zumal alle Halluzinationen besonders realistisch sind.

Hörgeräte

Die furchterregenden visuellen Halluzinationen werden besonders unerträglich, wenn sie durch Gehör verbunden sind. Alkoholabhängig beginnen die unterschiedlichen Geräusche dieser Monster zu hören. Zischen, Rasseln, Schreien, sogar Drohungen in menschlicher Sprache. In diesem Zustand kann das Leiden an Delirium tremens für sich und andere extrem gefährlich sein.

Taktile

Und vervollständigt das ohnehin schon irrsinnige Bild von der Entstehung taktiler Halluzinationen. Ein Mensch fühlt wirklich den Realismus des scheinbaren Grauens, weil er verschiedene Arten der Berührung des Körpers empfindet. Kriechende Spinnen, Würmer, Insekten. Ein Patient, der unter Halluzinationen leidet, erschreckt seine Umgebung nicht nur mit einem verrückten Blick, sondern auch mit dem Versuch, nicht existierende Kreaturen, die ihn angeblich beißen, zu entlassen.

Das Unterscheidungsmerkmal ist das Verhalten des Patienten mit Delirium-Syndrom. Schreckliche Visionen, die das Bewusstsein völlig erfassen, können dazu führen, dass eine Person zuckt, wegläuft, plötzlich davonfliegt und diejenigen um sich herum besiegt, die ihm wie Monster erscheinen.

Vor dem Hintergrund des Delirs ereignen sich viele Unfälle, wenn ein Alkoholiker unter der Kraft von Halluzinationen in die Fenster von hohen Stockwerken springt, tödliche Verletzungen mit einem Messer und einer Schere zufügt und versucht, ein Monster zu finden, das in die Haut eingedrungen ist. Häufige Selbstmordversuche. Wenn das Unglück keinen anderen Weg sieht, den schrecklichen Staat loszuwerden, als Selbstmord zu begehen.

Das Syndrom des alkoholischen Delirs ist durch eine völlige zeitliche und räumliche Desorientierung einer Person gekennzeichnet. Das Opfer versteht nicht, wo es ist und wer es umgibt. Erkennt die Zeit nicht, erkennt keine geliebten Menschen, kann das Datum und das aktuelle Jahr nicht benennen. Aber er kann sich klar an seinen eigenen Vor- und Nachnamen erinnern. Das heißt, die Selbstorientierung bleibt erhalten.

Delirium-Syndrom: Fragen / Antworten

Bevor überlegt wird, wie Delirium tremens zu Hause behandelt werden soll, ist es nicht unangebracht, herauszufinden, woran genau die Verwandten des Alkoholikers interessiert sind. Narkologen haben die häufigsten Antworten auf Fragen der Angehörigen des Patienten zusammengestellt.

Wie lange dauert die gefährliche Zeit?

Im Durchschnitt kann Delirium tremens mit qualvollen Erscheinungen mehrere Tage anhalten (genauer gesagt 3-5 Tage). Darüber hinaus nimmt die Symptomatik des Fiebers abends zu und wird nachts die akuteste. Aber morgens und tagsüber verblassen die Anzeichen von Delirium und sind nicht so deutlich zu spüren.

Kann ich zu Hause behandelt werden?

Zu Hause ist es nur dann möglich, einer Person zu helfen, mit gefährlichen und schrecklichen Symptomen umzugehen, wenn die Halluzinationen des Patienten nicht so klar und deutlich erscheinen. Andernfalls ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt und eine kompetente Entfernung einer Person aus dem Delir erforderlich.

Wenn sich der Patient der Gefahr seiner Position bewusst ist und beginnt, seinen Angehörigen zu gehorchen und alles anzunehmen, was ihm gegeben wird, dann gibt es jede Chance, mit Fieber und persönlich umzugehen. Sie können ohne die Anwesenheit eines Arztes, gefährlicher aggressiver Drogen und Krankenhausbedingungen auskommen.

Führt das Fieber zum Tod?

Laut medizinischer Statistik kommt es in 10-12% der Fälle zum Tod einer Person infolge von Delirium tremens. Solche unglücklichen Konsequenzen treten jedoch nur dann auf, wenn die notwendige medizinische Versorgung nicht gewährleistet ist.

Wie kümmert man sich um eine Person im Delirium?

Wenn Ihr Verwandter an Alkoholismus erkrankt ist und Sie alle Anzeichen von Delirium tremens bemerken, wenden Sie sich am besten an ein spezialisiertes medizinisches Team. Schließlich weiß niemand genau, wie sich das Syndrom manifestieren wird. Wenn Sie sich jedoch auf Ihre eigene Erfahrung und Stärke verlassen können, sollte der Patient die folgenden Lebensbedingungen organisieren:

  1. Normalisierung der Nachtruhe. In diesem Fall eine gute Hilfe, um Schlaftabletten zu spielen. Mit starken Beruhigungsmitteln können Sie jedoch nicht ohne Rezept in die Apotheke gehen. So muss sich der Arzt auf jeden Fall melden. Volle Nachtruhe ist eine wichtige Voraussetzung für ein schnelles Verlassen eines tödlichen Zustands.
  2. Erhöhen Sie die Flüssigkeitsaufnahme. Ändern Sie die Ernährung des Patienten, einschließlich der Lebensmittel, die reich an Vitaminen und nützlichen Mikro- und Makronährstoffen sind. Dies wird dazu beitragen, den Körper schnell von Alkoholmetaboliten zu reinigen und die Arbeit des erschöpften Körpers auf dem richtigen Niveau zu halten.
  3. Durchführung aller erforderlichen Maßnahmen zur Entfernung der Fäulnisprodukte von Ethylalkohol aus dem Körper. Dies beinhaltet die Einleitung von künstlichem Erbrechen, Klimatisierung, Einnahme von Sorbentien und anderen Medikamenten zu diesem Zweck. Es soll den Verzehr von Patienteninfusionen aus Heilkräutern und Heiltees erhöhen.

Hilfe zu Hause

Was sollte also getan werden, um einen fortgeschrittenen Deliriumangriff von alleine erfolgreich zu stoppen? Die ideale Lösung wäre natürlich, den Patienten in eine Spezialklinik zu bringen. Ärzte werden seine Symptome in den ersten Stunden der Manifestation des Syndroms durch die Verwendung von pharmakologischen Präparaten und medizinischen Manipulationen beseitigen.

Aber nicht alle Alkoholiker, besonders wenn sie sich in einem Delirium befinden, erklären sich freiwillig bereit, ins Krankenhaus zu gehen. In diesem Fall fällt die ganze Last auf die Schultern der Heimat.

Popovs Weg

Mit der bekannten Methode von Dr. Popov können Delirsymptome erfolgreich gelindert werden. Diese Technik wird auch als "Kopie von Popov" bezeichnet. Dazu solltest du eine alkoholabhängige Mischung geben, die aus folgenden Bestandteilen besteht:

  • destilliertes Wasser: 100 g;
  • Luminal (oder Phenobarbital): 3 Tabletten;
  • reiner medizinischer Alkohol (96%): 15-20 g.

Alle Komponenten werden gründlich miteinander vermischt und vom Betroffenen in einer Sitzung akzeptiert. Wenn Sie Phenobarbital nicht bekommen können, können Sie ähnliche Medikamente verwenden, zum Beispiel:

Helfen Sie der nationalen Apotheke

Mit Delirium tremens sind die Menschen schon seit geraumer Zeit in Berührung gekommen. Daher wurden viele Methoden entwickelt, die unsere Vorfahren erfolgreich zur Heilung einer Person mit einem solchen Syndrom verwendeten. Es ist richtig, dass diese Abkochungen und Infusionen für die zukünftige Verwendung im Voraus vorbereitet werden sollten. Die effektivsten Methoden umfassen die folgenden Methoden:

  1. Infusion von Lavrushka. Gießen Sie mit gutem Wodka (100 ml) ein Paar zerdrückte Lorbeerblätter und Liebstöckelwurzeln. Eine solche Mischung sollte innerhalb von 7-8 Tagen bestehen. Dann die Masse filtrieren und den Patienten trinken lassen (vorher werden 3-4 Tropfen der erhaltenen Infusion in 50 ml Wasser gelöst).
  2. Die Tinktur aus Bitterwermut und Schafgarbe wird auf die gleiche Weise hergestellt (für 100 ml Wodka 25 g trockenes Rohmaterial). Die Mischung wird 10-12 Tage lang infundiert.
  3. Bewährt hat sich ein Sud aus folgender Sammlung: Schafgarbe, Thymian und Wermut (20 g je Zutat). Die Masse wird mit einem Glas kochendem Wasser gedämpft und 1-2 Stunden lang hineingegossen. Sofort akzeptiert

Übrigens gaben unsere Vorfahren, falls sie eine bestimmte Persönlichkeit in einem alkoholkranken Delirium hatten, den Armen die Möglichkeit, so viele saure grüne Äpfel wie möglich zu essen. In ihrer Überzeugung half es, die schmerzhaften Symptome zu lindern und das Leiden des Patienten zu lindern.

Und noch besser, die Person nicht in den Zustand von Delirium tremens zu bringen. Und fangen Sie an, mit Alkoholabhängigkeit in den frühen Stadien der Krankheit umzugehen. Nun, im Falle des Auftretens von Delirium tremens wäre der beste und sicherste Weg, aus dieser Situation herauszukommen, zum Arzt zu gehen und eine vollständige Behandlung der Alkoholabhängigkeit zu erhalten.

Blue Devils - ihre Symptome und schnelle Behandlung

Die häufig als Delirium tremens bezeichnete Erkrankung ist eine Sonderform der akuten metallkologischen Psychose. Eine Person erfährt eine auf sich selbst gerichtete Aggression, eine halluzinatorische Bewusstseinsdepression, motorische Erregung, Angst, Illusionen und Delirium.

Der Begriff „alkoholisches Delir“ taucht im medizinischen Umfeld auf, Fachleute beschreiben die Erkrankung als ein mit Trunkenheit einhergehendes Syndrom (Alkoholabhängigkeit) im ersten und zweiten Entwicklungsstadium.

Die Krankheit entsteht, wenn alkoholische Getränke missbraucht werden. Eine Person, die einen Anfall von alkoholischem Delirium erlebt, ist für andere und sich selbst gefährlich, da sie die Realität und einen besessenen Zustand nicht angemessen einschätzen kann.

Gründe

Delirium tremens kann aufgrund solcher Faktoren gebildet werden:

  • Die plötzliche Einstellung des Alkohols vor dem Hintergrund der Alkoholabhängigkeit (die Menschen "Kater").
  • Eine große Menge konsumierter alkoholischer Getränke.
  • Infektionskrankheiten.
  • Traumatische Hirnverletzung.
Die meisten an Delirium tremens leidenden Patienten geben an, von Teufeln im halluzinogenen Delir befallen worden zu sein. Solche Trugbilder foltern europäische Alkoholiker, Inder und Bewohner des hohen Nordens, die übermäßig Alkohol konsumieren.

Symptome und Hauptsymptome

Klinische Anzeichen von Delirium tremens treten 72 Stunden nach der letzten Einnahme von Alkohol auf. Wenn vor dem Hintergrund früherer Operationen, Verletzungen, ein plötzlicher Abbruch eintrat, können die ersten Symptome bereits am ersten Tag auftreten.

Die Merkmale entwickeln sich je nach Stadium der Erkrankung.

Das erste Stadium von Delirium tremens - bedrohliches Delirium

Diese Phase ist bei den meisten Symptomen identisch mit dem Entzugssyndrom. Am Morgen spiegelt sich die Krankheit in der mentalen Verfassung und Physiologie wider:

  • Orientierungsverlust an vertrauten Orten, Verlust der zeitlichen Wahrnehmung.
  • Hyperthermie Die Körpertemperatur kann bis zu 39-40 Grad ansteigen.
  • Häufiges intermittierendes Atmen, Tachykardie.
  • Plötzliche, paroxysmale Kopfschmerzen.
  • Durchfall
  • Systematisches Würgen.
  • Neurologische Störungen - Sprachstörungen usw.
  • Krämpfe
  • Rötung von Gesicht und Augen.

Am Abend kann erscheinen:

  • Tremor (Händeschütteln).
  • Wachsende Aufregung.
  • Halluzinationen
  • Alpträume, Schlaflosigkeit.

Wenn eine Person während dieser Krankheitsphase wieder alkoholische Getränke trinkt, kehrt sie zu ihrem normalen Zustand zurück.

Zweite Stufe: Würziges Delirium

Dieses Stadium ist durch die rasche Entwicklung von Symptomen gekennzeichnet. Eine spontane Heilung wird als unmöglich angesehen. Dies ist ein charakteristisches Syndrom von Delirium tremens (Delirium tremens).

Zeichen der zweiten Etappe:

  • Die Halluzinationen nehmen mit zunehmender Kraft und Dauer zu. Eine Person hört die Bewegung von Schatten, das Zuschlagen von Türen, Schritten und Rufen.
  • Delirium stärkt Wahnzustände und wird aufdringlich. Eine Person denkt, dass sie verfolgt wird, sie möchte ihr Schaden zufügen, sie töten usw.
  • Die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad und höher.
  • Der Patient ist in Bezug auf helles Licht, Geräusche und andere Faktoren gereizt.
  • Wachsende autonome Hyperaktivität.
  • Aggressive Zustände werden stark durch allgemeine Aufregung ersetzt und umgekehrt.
  • Das Atmen wird häufig und zeitweise (bis zu 26 / min.).
  • Der Schlaf verschlechtert sich. Träume werden albtraumhaft und schwer.
Alkohol-Delirium kann sich nicht nur vor dem Hintergrund der Abschaffung des Alkoholkonsums entwickeln, sondern auch dann, wenn Sie die Einnahme von Beruhigungsmitteln oder Hypnotika einstellen. Reaktionen des Körpers im Zusammenhang mit körperlicher Abhängigkeit sind gefährlich und können tödlich sein. Benötigt spezielle medizinische Versorgung.

Erhält der Patient keine angemessene medizinische Versorgung, ist er in der dritten Endphase zum Delirium tremens verurteilt.

Dritte Stufe: Delirium (Lebensgefahr)

Extreme Krankheit ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Aggressive Erschwernisse weichen vollen und tiefen Anfällen von Apathie.
  • Eine Person erfährt Schwäche und geistige, körperliche Hemmung;
  • Alle Reaktionen sind träge;
  • Es gibt ein extremes Maß an Wahnzuständen - leise Stimme, unvernünftige und inkohärente Sprache;
  • Ein Zittern, das sich im ganzen Körper ausbreitet;
  • Anfälle, epileptische Anfälle;
  • Tachykardie, Kurzatmigkeit;
  • Schlaflosigkeit wird von Illusionen und Halluzinationen begleitet, tief in ihrer Stärke und Helligkeit.

In Ermangelung einer angemessen qualifizierten medizinischen Versorgung fällt die dritte Phase des Delirium tremens angesichts einer übermäßigen Bewusstseinsdepression ins Koma. Dies kann zu irreversiblen Hirnschäden, Blutungen, Hirnschwellungen und zum Tod führen. Das Ausmaß des Schadens kann von niemandem vorhergesagt werden.

Folgen

Alkohol Delirium kann verschiedene Krankheiten verursachen. Hirnschäden bei Delirium tremens haben ein ausgeprägtes Bild. Die typischsten Folgen sind:

  • Lungenentzündung - tritt bei einem Drittel der Patienten mit Delirium tremens auf;
  • Alkoholische Kardiomyopathie - tritt in 25% der Fälle auf und kann zum Verlust des Patienten führen.
  • Verletzung der Resorption und des Metabolismus von Vitaminen;
  • Destabilisierung des Säure-Base-Wasser-Salz-Gleichgewichts;
  • Pankreatitis;
  • Nieren- und Leberfunktionsstörung (zum Beispiel Fettleberdystrophie);
  • Rhabdomyolyse - ein Syndrom, das mit einer Zerstörung des Muskelgewebes und einem extremen Grad an Myopathie einhergeht;
  • Hirnödem.

Blue Devils können enden:

  • Erschöpfende Wiederherstellung;
  • Teilweise Genesung - der Patient bleibt amnestisch oder ein organisches Psychosyndrom;
  • Fatal
Alkoholverweigerung im Allgemeinen und Delirium tremens können tödlich sein. Bevor die Prinzipien der Intensivtherapie und der wirksamen pharmakologischen Behandlung entwickelt wurden, erreichte die Sterblichkeitsrate vor dem Hintergrund solcher Formen 35%. In der heutigen Welt variiert diese Zahl zwischen 5 und 15%.

Was tun, wenn eine Person Delirium tremens hat?

Bei schweren Formen ist eine Wiederbelebung erforderlich. Solche Manipulationen werden in einer speziell eingerichteten Abteilung einer psychiatrischen Klinik durchgeführt.

Erste und Erste Hilfe

Die Notfallversorgung zielt auf die Wiederherstellung des Patienten ab:

  • Verminderter Hirndruck (hohe Wahrscheinlichkeit eines Hirnödems);
  • Stabilisierung der vegetativen Erregbarkeit;
  • Kampf gegen Schlaflosigkeit. Der Schlaf wird zum Zeichen des bevorstehenden Endes der Krankheit;
  • Wie man eine Strategie für korrektes Verhalten mit einem Alkoholiker entwickelt

Signifikante Dosen von Beruhigungsmitteln werden hauptsächlich zur Linderung des alkoholischen Delirs verwendet:

  • Die Wahl - "Seduxen", "Diazepam", "Relanium";
  • "Elinium";
  • "Phenazepam";
  • Die Kombination von psychoaktiven Substanzen mit Schlaftabletten - "Dimedrol" und "Barbamil" oder "Diprazina".

Um Vergiftungen zu vermeiden und die Herzaktivität zu unterstützen, verwenden Sie:

  • Glucose, Korglikon, Cordiamin, Hemodez;
  • In den frühen Stadien von Delirium tremens wird Prednisolon gezeigt.

So stellen Sie die vom Körper verordnete Vitaminaufnahme wieder her:

  • B-Vitamine;
  • "Nikotinsäure";
  • "Ascorbinsäure".

Andere primäre Manipulationen:

  • Mit zunehmender Hypertonie wird eine Lösung von Natriumchlorid verschrieben;
  • Zur Vorbeugung von Hirnödemen wird Lasix angewendet.
  • Zur Wiederherstellung des Stoffwechsels verwendet "Panangin", "Reopoliglyukin".

Weißfieber behandeln

Unabhängig organisieren die Behandlung der Krankheit ist unmöglich. Professionelle medizinische Intervention ist erforderlich. Das einzige, was Verwandte und Freunde tun können, ist den Patienten ins Bett zu legen, ihn möglicherweise zu fesseln und reichlich zu trinken, um ihn zu entgiften.

Es ist möglich, Delirium tremens nach einem langen Anfall loszuwerden, und wo der Patient eine komplexe Wirkung erhält:

  • Erleichterung der Erregung;
  • Wiederherstellung des Stoffwechsels, Hämodynamik;
  • Normalisierung der Atmungs- und Herzaktivität;
  • Beseitigung oder Vorbeugung von Nieren- und Leberfunktionsstörungen;
  • Vorbeugung oder Behandlung von Schwellungen des Gehirns, der Lunge;
  • Körpertemperaturausgleich.
Neben der medikamentösen Behandlung ist die häusliche Atmosphäre in der Umgebung von besonderer Bedeutung - eine gut beleuchtete, entspannende und entspannende Umgebung. Dann spürt der Patient den Abbau von halluzinogenem Stress.

An wen kann ich mich wenden?

Befindet sich eine Person im Haus, die alle Anzeichen von Delirium tremens aufweist, müssen Sie einen Krankenwagen rufen oder spezielle klinische Einrichtungen aufsuchen, die bereit sind, einem qualifizierten Narkologen einen Hausbesuch zu ermöglichen. Zu Hause fühlt sich der Patient sicherer und sicherer, was auch zur Genesung beiträgt.

Bewertungen und Empfehlungen von Ärzten

Narkologen raten dringend davon ab, sich mit traditionellen medizinischen Techniken zu behandeln. Alcohol Delirium ist eine schwerwiegende Störung, die intensive Pflege und Medikamente erfordert, einschließlich.

Warum ist es notwendig, zu Hause einen Drogenspezialisten zu rufen?

Spezialisten spezialisierter Institutionen entwickeln beim Besuch eines Patienten eine individuelle Behandlungstaktik, da jedes spezifische Krankheitsbild seine eigenen Besonderheiten aufweist.

Dieser Ansatz bietet dem Patienten eine schnelle Linderung und eine schnelle Genesung auf physiologischer und psychologischer Ebene. Das teuflische Fieber endet in Ermangelung einer adäquaten Therapie oft von selbst, jedoch mit einer Abnahme der geistigen Fähigkeiten und der Intelligenz, die sich nachteilig auf die Lebensqualität auswirken. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit einer Behandlung zu Hause bei einem erfahrenen Narkologen zu beginnen.

Wahnvorstellungen und Halluzinationen, die sich während des Delirium tremens entwickeln, oft verbunden mit taktilen Empfindungen. Der Patient spürt, dass „etwas“ über seinen Körper kriecht. Außerdem ist die Krankheit von einem intensiven Schicksalsgefühl begleitet, der Erwartung des bevorstehenden Todes.

Delirium delirium ist manchmal lebensbedrohlich, aber mit dem richtigen Verhalten von Verwandten und Freunden, in extremen Fällen die Durchführung einer gezielten medizinischen Versorgung, endet die Krankheit oft mit fast vollständiger Genesung mit minimaler Schädigung der Gehirnaktivität.

Behandlung von Delirium tremens zu Hause

Alkohol-Delir ist eine schwere Form der Psychose. Aus der lateinischen Sprache übersetzt der Begriff "Wahnsinn". Krankheiten sind eigentümlich für Halluzinationen, Bewusstseinsstörungen. Bei den Menschen nennt man dieses Phänomen Delirium tremens. Die Folgen einer solchen Psychose können sehr schwerwiegend und gefährlich sein. Menschen mit Alkohol in ihrer Familie müssen daher wissen, wie sie zu Hause und im Krankenhaus mit Delirium umgehen können.

Warum gibt es Delirium tremens

Die Hauptursache für Delirium tremens ist Alkohol. In der Regel kommt es bei Süchtigen mit Erfahrung zu einem Angriff. Der Anstoß für sein Auftreten kann als ein scharfes Aufhören des Anfalls dienen. Dies geschieht normalerweise zwischen dem zweiten und vierten Tag. Wenn der Patient solche Fälle bereits vorher hatte, kann das Fieber während des Anfalls durchaus auftreten.

Es kommt vor, dass alkoholische Psychosen bei Menschen auftreten, die nicht süchtig sind. Dies geschieht aufgrund des Konsums einer sehr großen Menge Alkohol. Oft ist die Ursache für alkoholische Psychosen eine Infektionskrankheit oder eine Kopfverletzung. In der Regel treten Anfälle bei Menschen über 40 Jahren auf. Sie treten bei Männern und Frauen gleichermaßen auf.

Wie Delirium tremens entsteht

Alkoholisches Delirium entsteht nie plötzlich. Seine Entwicklung durchläuft bestimmte Stadien. In Kenntnis dieses Zustands kann der Angriff gestoppt werden.

Insgesamt gibt es drei Stadien bei der Entwicklung von Delirium tremens:

  • Korsakov-Psychose;
  • Unsinn;
  • schweres Delirium tremens.

Bei der Korsakovsky-Psychose treten keine Halluzinationen auf. Der Patient verspürt Angst, etwas unterdrückt ihn, es besteht eine irrationale Angst, der Schlaf ist gestört, Albträume treten auf. Das Hauptsymptom in dieser Phase sind Gedächtnislücken. Ein Mensch vergisst, was vor ein paar Minuten passiert ist, und kann sich deutlich an die Ereignisse vor einem Jahrzehnt erinnern.

Delirium ist auch noch kein Delirium tremens. In diesem Stadium wird der Alkoholiker schmerzlich misstrauisch und eifersüchtig. Er kann Skandale machen, aggressiv sein. Der Patient ist sehr aufgeregt, er kann nicht an einem Ort sein, sagt ständig etwas. Er hat Zittern in Armen und Beinen, der Schlaf verschwindet völlig.

Das dritte Stadium der Psychose ist der Höhepunkt des Delirium tremens. Normalerweise kommt es nach einem Anfall, in der Zeit von 2 bis 4 Tagen, als der Patient aufhörte zu trinken. Diese Phase kann bis zu 7 Tage dauern. In der Regel verstärken sich abends die Symptome, die stärksten Symptome der Erkrankung treten nachts auf. Am Morgen lässt die Psychose nach.

Es gibt mehrere schwere Formen des Delirs:

Sehr oft ahmen Alkoholiker in einem psychotischen Zustand ihre Arbeitstätigkeit nach. Sie machen charakteristische Bewegungen und sprechen die entsprechenden Geräusche aus. Zum Beispiel zeigt der Fahrer, als würde er das Lenkrad drehen und das Summen eines Autos imitieren.

Viel gefährlicher ist die zweite Form des Delirs. Es heißt Musciter. In diesem Zustand murmelt der Patient verwischte Sätze und glättet, fühlt und wischt etwas Unsichtbares.

Symptome von Delirium tremens

Die Hauptzeichen der Alkoholpsychose sind Halluzinationen. Sie können sein: visuell, akustisch und taktil.

Erstens hat der Patient Illusionen. Er kann durch das Abwiegen eines Mantels für einen Mann gehalten werden, und der Schatten eines Schranks ist ein gefährliches Tier. Im Zentrum von Halluzinationen stehen in der Regel die wahren Ängste eines Betrunkenen. Es mag ihm so vorkommen, als würden Räuber, ein Geist und dergleichen ihn angreifen. Sehr oft sieht man während des Weißfiebers Mäuse, Ratten, Teufel und Spinnen, die Spinnweben weben. Es gibt Fälle, in denen der Patient nicht der Held seiner Halluzinationen ist, sondern diese als Film wahrnimmt.

Visuelle Halluzinationen werden immer von auditiven begleitet. Ein Alkoholiker kann das Zischen von Schlangen, das Quietschen von Nagetieren, die Hilferufe, die für Katastrophen und Naturkatastrophen typischen Geräusche hören.

Sekundäre Symptome von Delirium tremens sind:

  • Änderungen in den Bewegungen
  • inkohärente und undurchsichtige Sprache;
  • Verlust an Raum und Zeit.

Die Bewegungen werden scharf und entsprechen völlig dem, was wie ein Alkoholiker aussieht. Er kann etwas abbürsten, mit den Armen winken, eine Kampfhaltung einnehmen, sich unter einem Bett verstecken. Eine Person kann irgendwohin eilen, um zu entkommen.

Die Sprache ist normalerweise inkohärent, der Patient spricht kurze Sätze aus, die aus Gesprächen mit imaginären Gesprächspartnern herausgerissen wurden.

Ein Alkoholiker in einem psychotischen Zustand kann nicht feststellen, wo er ist, seine Verwandten herausfinden, ihm die Uhrzeit mitteilen und ihm einen Termin geben. Zeit und Ort sind völlig desorientiert.

Was ist gefährlich an Delirium tremens?

Alkoholpsychose ist nicht nur eine Verletzung der Psyche, sondern vor allem ein schwerer Schlag für den gesamten Körper. Die Temperatur des Patienten steigt, sie kann 40 Grad erreichen. Gleichzeitig steigt der Blutdruck, der Puls beschleunigt sich, was zu einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt führen kann. Es ist sehr wichtig, diese Symptome rechtzeitig zu beseitigen, um gefährliche Folgen zu vermeiden.

Der Körper ist dehydriert. Der Patient wirft es in Hitze, dann in Schüttelfrost, die Haut wird blass.

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt eine Blutuntersuchung durchführen, weist das Ergebnis auf einen hohen ESR-Wert und weiße Blutkörperchen hin - es liegt eine starke Entzündung vor. Azidose tritt auf. Dies ist der Name des Zustands, bei dem das Säure-Basen-Gleichgewicht gestört ist. Es kann zu ernsthaften Störungen des Verdauungssystems kommen.

Die Leber bei Weißfieber ist stark erhöht, dadurch wird das Weiß der Augen gelb.

Wie man sich bei einer Person mit Delirium tremens verhält

Alkohol Delirium ist eine sehr schwere Störung in der Arbeit der Psyche, ihre Behandlung zu Hause beginnt mit dem richtigen Verhalten der Angehörigen. Menschen, die dem Patienten nahe stehen, sollten klar verstehen, dass er sowohl für sich selbst als auch für andere gefährlich sein kann. Kompetentes Handeln von Angehörigen kann Ärger verhindern.

Experten empfehlen, die Stimme einer Person im Delirium tremens nicht zu erheben. Es ist notwendig, sehr leise und langsam mit ihm zu sprechen, der Ton sollte ruhig und freundlich sein. Das Gesprächsthema ist besser neutral zu wählen, man kann sich an etwas Angenehmes erinnern. Es ist nicht notwendig, mit ihm einen Streit zu führen, es kann zu Aggressionen führen. Bewegen Sie sich ruhig, da plötzliche Bewegungen als Bedrohung empfunden werden können. Tatsache ist, dass die Person während eines alkoholischen Delirs am häufigsten Szenen eines Angriffs auf sie sieht. Es scheint ihm, dass jemand ihn verfolgt, er will ihn töten. Konzeption Die Hauptfiguren seiner Halluzinationen sind enge Leute.

Es ist notwendig, alle durchstechenden, schneidenden Gegenstände, schlagenden Utensilien und Pillen aus den Zugangsbereichen zu entfernen. Fenster, Balkontüren sollten verschlossen werden, um Selbstmordversuche zu verhindern.

Der Patient muss ins Bett gelegt werden. Wenn sich eine Person gewalttätig verhält, sollte sie gefesselt sein. Denken Sie in diesem Fall nicht an die Menschheit. Dies geschieht zur Sicherheit des Alkoholabhängigen.

Wie behandelt man Delirium tremens zu Hause?

Erste Hilfe für Personen mit Delirium tremens sollte von Personen in der Nähe geleistet werden. Meistens sind es seine Frau / sein Ehemann, seine Mutter, sein Vater oder seine Kinder.

Zu Beginn muss der Patient kühl sein und reichlich trinken. Wenn möglich, sollte es unter einen kalten Wasserstrahl gestellt werden oder ein feuchtes Handtuch auf die Stirn gelegt werden. Diese Maßnahme - die Verhinderung einer Überhitzung des Körpers.

Es ist notwendig, alle alkoholischen Abbauprodukte aus dem Körper zu entfernen. Zu diesem Zweck sollte dem Alkoholiker ein Aktivkohlegetränk in Höhe von 1 Tablette pro 10 kg Gewicht sowie ein Diuretikum verabreicht werden. Sie können eine beruhigende Kollektion anbieten, um Spannungen und Ängste abzubauen. Es ist notwendig, fiebersenkende und betäubende Medizin zu geben.

Die Popov-Methode kann zu Hause sehr effektiv sein. Sein Wesen liegt in der Tatsache, dass eine Person aufgefordert wird, eine Mischung zu trinken. Es beinhaltet:

  • 100 g destilliertes Wasser;
  • 3 Tabletten Luminal;
  • 15 Gramm medizinischer Alkohol.

Diese Mischung wird den Patienten von psychischem Stress befreien und eine beruhigende Wirkung haben, da das Medikament Luminale ein Schlafmittel und ein Antikonvulsivum ist.

Behandlung von Delirium tremens mit gängigen Methoden

Eine der sichersten Methoden, um alkoholische Psychosen loszuwerden, kann die traditionelle Medizin sein. Beginnen Sie mit einem Lorbeerblatt. Es ist notwendig, sieben Blätter und Wodka auf die Wurzel dieser Pflanze zu gießen. Mischung für 7 Tage infundiert. Das Getränk wird helfen, den Patienten aus dem Binge zu bringen, sowie Ekel vor Alkohol.

Es gibt ein anderes sehr altes Rezept. Alte Heiler, die weiße Heide mit Birkenstämmen loswerden. Frisches Brennholz wurde mit Zucker bestreut und in Brand gesteckt, dann durfte der Patient darüber atmen, woraufhin ihm ein Glas Wodka angeboten wurde. Also haben die Zauberer Alkohol gefilmt.

Im alten Rom begannen sie, mit Hilfe der Tinktur von Nieswurz mit irgendwelchen Geistesstörungen zu kämpfen. Dieses Kraut hat ein Schmerzmittel. Die Tinktur muss für 30-40 ml pro Tag angewendet werden.

Viele Wissenschaftler assoziieren Alkoholismus mit einem Mangel an Kalzium, weshalb man laut ihnen Weißfieber mit Honig heilen kann. Die Essenz der Methode liegt in der Tatsache, dass Sie in den ersten zwei Stunden alkoholabhängig 18 Teelöffel Honig essen müssen. Das Intervall zwischen den Dosen beträgt 20 Minuten. Dann wird eine Pause von 2 Stunden eingelegt und das Schema wiederholt. Am nächsten Tag sollte der Patient 16 Esslöffel Honig einnehmen. Das Intervall von 20 Minuten bleibt erhalten. Diese Methode wirkt beruhigend und reinigend und versorgt den Körper auch mit Kalzium.

Entsorgung von Delirium tremens im Krankenhaus

Unabhängig davon, wie sehr sich die Angehörigen des Patienten anstrengten, war es unmöglich, während des Delirium tremens eine unabhängige vollständige Unterstützung zu leisten. Darüber hinaus sind die Auswirkungen der Behandlung zu Hause irreversibel.

Der Alkoholiker wird isoliert und in ein Krankenhaus gebracht, wo zuerst die Lösung von Natriumoxybutyrat oder Sibazon injiziert wird. Ihm wird eine Kur mit Beruhigungs- und Hypnotika verschrieben.

Sobald sich der Patient beruhigt, beginnt die Reinigungstherapie. Innerhalb einer Woche wird der Alkoholiker aus dem Körper des Alkoholikers ausgeschieden. Dem Patienten werden Glukose und andere Medikamente verabreicht, um den Wasserhaushalt zu stabilisieren und einen Stoffwechsel aufzubauen. Antidepressiva werden verschrieben.

Die Verhinderung des Wiederauftretens von Delirium tremens ist eine Freisetzung aus der Alkoholsucht. Die moderne Medizin hat ein großes Arsenal an Methoden zur Bekämpfung der Trunkenheit. Am effektivsten ist die Kodierung der Injektion. Dieses Verfahren liefert ein schnelles und sehr wirkungsvolles Ergebnis. Die Lösung blockiert die Arbeit spezieller Enzyme, die den Alkohol im menschlichen Körper abbauen. Nach der Injektion ist es für eine Person unmöglich zu trinken, auch eine kleine Dosis Alkohol führt zu einer starken Verschlechterung der Gesundheit. Probleme mit der Atmung beginnen, Schmerzen am ganzen Körper, ein Zittern in den Gliedmaßen wird bemerkt.

Wie behandelt man alkoholisches Delirium zu Hause?

Die Behandlung von Delirium tremens zu Hause ist durchaus akzeptabel und effektiv. Dieser Zustand tritt am häufigsten bei Alkoholikern in späteren Stadien der Sucht auf. Sehr selten kann es gesunde Menschen überholen, wenn sie minderwertigen Alkohol trinken. Bei ersten Anzeichen einer Krankheit sollte die Behandlung sofort beginnen. Zunächst müssen Sie wissen, wie Sie dem Patienten richtig helfen können, um ihm keinen weiteren Schaden zuzufügen. Nach der ersten Hilfe können Sie eine komplexe Therapie beginnen.

Leckerlisucht kann zu Hause sein. Ein solches Umfeld für einen Menschen günstiger und ruhiger. Die Therapie sollte umfassend sein. Es sollte jedoch klar sein, dass es lange Zeit unmöglich ist, das Problem nur mit Volksmethoden oder Medikamenten aus dem Alkoholismus zu beseitigen. Eine so lange Behandlung der Sucht kann katastrophale Folgen haben.

Erste Hilfe bei Weißfieber

Es versteht sich, dass die Pathologie von 2 bis 6 Tagen beobachtet werden kann. Beim ersten Anzeichen einer Krankheit sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden:

Lassen Sie auf jeden Fall eine Person ins Bett gehen. Wenn der Patient Wut- und Aggressionsanfälle hat, sollten Sie die Gurte am Bett festbinden oder befestigen. Es ist sehr wichtig, eine Person vor möglichen Verletzungen, Kämpfen, Schäden usw. zu schützen.

Nachdem sich der Alkoholiker beruhigt hat, müssen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen (rufen Sie den Arzt zu Hause an). Es ist unmöglich, selbst etwas zu tun, da dies den Zustand eines Mannes oder einer Frau weiter verschlechtern kann.

Vor der Ankunft des Arztes muss der Patient viel Wasser trinken. Es ist auch notwendig, Kühlkompressen oder eine Kontrastdusche zu machen, um die Körpertemperatur zu senken. Darüber hinaus werden solche Aktivitäten dazu beitragen, den Menschen zu beruhigen, zum Leben zu erwecken.

Es ist sehr wichtig, dass sich die Person beruhigt. Dazu können Sie ihm Dimedrol oder Piracetam zu trinken geben, um emotionalen Stress abzubauen. Es wird nicht empfohlen, andere Medikamente vor der Ankunft des Krankenwagens zu verabreichen.

Nach der Ankunft des Arztes wird der Patient untersucht. Bei Bedarf kann der Arzt einer Person ein Beruhigungsmittel oder eine Schlaftablette injizieren. Wenn der Zustand des Patienten schwerwiegend ist, kann er ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Behandlung von Delirium tremens zu Hause mit Medikamenten ohne Wissen eines Arztes wird nicht empfohlen, da dies die Situation verschlimmern kann. Die Methode des Hausentzugs von Delirium tremens und seinen Symptomen besteht darin, Folgendes zu kombinieren:

  • Phenobarbatal Tabletten (3 Stk.);
  • medizinischer Alkohol 96% (20-25 mg);
  • destilliertes Wasser (150 mg).

Alle Komponenten werden sorgfältig gemischt und dem Patienten mit einem Getränk verabreicht. Ausgeprägte Anzeichen von Delirium tremens lassen innerhalb einer Stunde nach.

Es versteht sich, dass in einem solchen Zustand eine Person die Welt um sich herum nicht angemessen wahrnehmen kann. Daher ist es nicht erforderlich, ihn anzuschreien, zu schwören, zu werfen usw. Alle Handlungen sollten ruhig, glatt und deutlich sein. Die Behandlung von Delirium tremens zu Hause sollte in einer warmen und gemütlichen Atmosphäre stattfinden, der Patient sollte die Schwere des Problems erkennen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Es ist sehr wichtig, das Problem nicht auf die Schwerkraft zu werfen und die Behandlung so bald wie möglich zu beginnen. Delirium tremens kann zu Hause mit Hilfe verschiedener Volksheilmittel behandelt werden. Darüber hinaus ist es nicht immer möglich, sich einer Behandlung unter Aufsicht eines Narkologen in einer narkologischen Apotheke zu unterziehen. Daher ist es wichtig zu wissen, was genau helfen kann, um das Problem außerhalb des Krankenhauses zu bewältigen. Die sorgfältige Behandlung des Weißfiebers zu Hause sollte sehr sorgfältig erfolgen, damit später keine Wiederbelebung erforderlich ist.

Die folgenden Rezepte helfen, die Krankheit zu heilen:

Liebstöckel und Lavrushka

Wurzel und 2 Stck. Lorbeerblatt für 5-7 Tage auf hochwertigem Alkohol bestehen. Die Brühe abseihen und einem Alkoholiker 3-4 mal am Tag etwas zu trinken geben. Nach dieser Brühe wird das Verlangen, von einem Alkoholiker zu trinken, für eine sehr lange Zeit verschwinden.

Centaury und Wermut

Nehmen Sie das Verhältnis 1: 1 und mahlen Sie. 2 Esslöffel Pulver bestehen für 8-9 Tage auf Wodka (250 ml). Die Tinkturmenge ist für einen Empfang ausgelegt. Die Behandlungsdauer beträgt 3-4 Tage. Solch ein Abkochbrunnen beseitigt das Verlangen nach starken Getränken und verursacht eine Abneigung gegen Alkohol.

Birkenrauch

Ein bewährter Weg, um Delirium tremens und Alkoholsucht dauerhaft loszuwerden, ist das Trocknen von Birkenholz mit weißem Zucker. Der Patient muss Rauch einatmen. Der Vorgang wird fortgesetzt, bis das Holz vollständig angefeuchtet ist. Danach sollte jemandem angeboten werden, ein Glas Alkohol zu trinken.

Chemeritsa

Tinkturen von Nieswurz (3 mal täglich für ein halbes Glas) helfen, Weißfieber zu überwinden.

Echter Honig, der große Mengen an Kalium enthält, kann ebenfalls dazu beitragen, das Problem zu beseitigen. Der Patient sollte eine Stunde lang alle 20 Minuten 6 Teelöffel erhalten. Machen Sie dann eine Pause von 1,5 bis 2 Stunden und wiederholen Sie den gesamten Zyklus. Die Methode hilft, den Alkoholismus zu beenden.

Bettwanzen

Wanzen können auch im Kampf gegen Alkohol helfen. Sie haben einen scharfen unangenehmen Geruch, haben eine grüne Tönung. Ein 250-Gramm-Glas Wodka muss 3-4 Käfer enthalten und 4 Tage ruhen lassen. Geben Sie nach der Infusion des Mittels ein alkoholabhängiges Getränk.

Baranets und Monde

Brühe aus Barantz und Stöhnen. Die Kräuter hacken und 2 Esslöffel in den Topf mit Wasser geben, 30 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, darauf bestehen. Anschließend die Brühe abseihen und dem Patienten 2-3 mal täglich ein halbes Glas geben.

Solche nicht schwierigen, aber wirksamen Methoden können einem Alkoholiker helfen, die Sucht loszuwerden und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Wenn eine Person mit dem Trinken aufhört, wird außerdem das Risiko von Delirium tremens minimiert. Aber übertreiben Sie es nicht mit den Behandlungsmethoden. Selbst wenn Sie zu Hause eine Therapie durchführen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um Komplikationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Stationäre Behandlung unter ärztlicher Aufsicht

Nach einem Arztbesuch wird der Patient in ein neuropsychiatrisches Krankenhaus eingeliefert. Darin führen Experten eine vollständige Untersuchung durch und verschreiben einen individuellen Behandlungsverlauf. Es wird Arzneimittel und andere therapeutische Methoden umfassen. Die Behandlung des Alkohol-Delirs umfasst die folgenden Schritte:

Erregerblockierung

Um den Patienten zu beruhigen, wenden Sie die Lösung Sibazona an. Es wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus und beseitigt Aggressionen.

Stoffwechselverbesserung

Spezielle Präparate werden verwendet, um den Körper wiederherzustellen und den Stoffwechsel zu normalisieren. Giftstoffe beginnen den Körper schneller zu verlassen:

  • Reopolygluk;
  • Pananghydrocarbonat-Natrium;
  • Vitaminkomplex.

Normalisierung der inneren Organe

  1. Atmungssystem. Das Entzugssyndrom kann verschiedene Probleme im Körper verursachen, die mit der Atmung verbunden sind. Daher verwenden Ärzte Mannitol, um Lungenödeme zu beseitigen.
  2. Wiederherstellung der Nieren und Leber. Aufgrund einer schweren Vergiftung hören die Organe auf, normal zu funktionieren. Für ihre Filtration werden Tropfer mit Hämodez und intravenöser Glukose verwendet.
  3. Lokalisation von Hirnödemen. Vitamin-Komplex und Lasix-Lösung helfen, die Schwellung zu neutralisieren.
  4. Genesung der Psyche. In den letzten Stadien des Alkoholismus kann der Patient eine Psychose entwickeln, die eine medikamentöse Behandlung erfordert (Seduxen, Dimedrol, Natriumhydroxybutyrat).

Die Behandlung von Delirium tremens in einem Krankenhaus ist wirksamer und sicherer als zu Hause. Alle diese Aktivitäten werden unter der strengen Anleitung eines Arztes und eines Psychologen durchgeführt. Fachärzte überwachen die Dynamik der Genesung, und wenn sich nichts in positiver Richtung ändert, kann sich der Behandlungsverlauf ändern. Im Krankenhaus wird der Patient bis zur vollständigen Genesung und Überwindung der Alkoholabhängigkeit beobachtet.

Behandlung von Delirium tremens zu Hause

Mit Delirium tremens ist der mentale Zustand des Patienten erschöpft. Das Gehirn leidet unter Intoxikation und Sauerstoffmangel. Einer großen Belastung und anderen inneren Organen ausgesetzt. In Momenten der Manifestation eines solchen Zustands ist es wichtig, herauszufinden, wie Delirium tremens behandelt werden soll.

Ein solcher Zustand äußert sich in Halluzinationen, motorischer Erregung, Orientierungslosigkeit usw. Wenn Alkoholikern nicht rechtzeitig geholfen wird, besteht die Gefahr von Selbstverletzung und Selbstmord.

Die Gefahren der Psychose

Der Angriff des Delirs (Delirium tremens) ist eine akute Form der alkoholischen Psychose. Mehr als 30% aller alkoholabhängigen Menschen sind damit konfrontiert. Die Manifestation eines solchen Zustands bei Menschen mit Abhängigkeit im Stadium II und III ist häufiger. Diese Folge des Alkoholismus führt zu psychischen Störungen unterschiedlicher Schwere. In einem Delirium kann der Betroffene Aggression, Angst, Hysterie usw. zeigen. Dieser Zustand ist nicht nur für den Patienten, sondern auch für andere gefährlich.

Bei alkoholischem Delirium ist eine Person zu unvorhersehbaren Handlungen fähig. Er kann sich verletzen, Häuser verbrennen, Dinge und Möbel wegwerfen. Das Gedankenzentrum leidet unter Intoxikation und Sauerstoffmangel. Das Herz-Kreislauf-System, die Leber und andere Organe sind in einem negativen Zustand. Ohne rechtzeitige Hilfe kann eine Person sterben.

Laut den Ärzten kommt es in 10-15% der Fälle zum Tod durch Delirium tremens. Bei der Bereitstellung von spezialisierter Hilfe besteht kein solches Risiko. Sie können die Pathologie loswerden und zu Hause, aber nur mit milden Manifestationen von Symptomen. Es ist auch möglich, Delirium tremens zu Hause loszuwerden, wenn der Patient selbst seinen Zustand versteht (sich selbst kontrolliert) und versucht, aus ihm herauszukommen. Bei akuten Manifestationen kann die Behandlung nur in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Gründe

Beim Menschen beginnt das Delirium tremens am häufigsten nach einem langen Anfall. Es erscheint 2-3 Tage nach dem Aufhören von Alkohol. Nach Expertenmeinung wird bei der alkoholabhängigen Produktion bestimmter Hormone die Produktion eingestellt. Alkohol wird zum einzigen Mittel, um das Leben zu erhalten. Eine scharfe Ablehnung wird vom Körper als Stress empfunden, dessen Stärke unterschiedlich sein kann. Bei akuten Formen ist das Verstreichen einer gefährlichen Erholungsphase (4-7 Tage), die Entwicklung von pathologischen Prozessen des Nervensystems, die in ihrer Manifestation Delirium tremens sind, möglich.

Es kann auch andere Gründe für die Entwicklung dieses pathologischen Zustands geben:

  • übermäßiges Trinken;
  • Kopfverletzungen;
  • chronische Pathologien der inneren Organe und Systeme.

Die Pathogenese von Delirium tremens ist wenig bekannt. Heute sind Experten der Meinung, dass eine Störung der Neurotransmitter-Verbindungen des Zentralnervensystems zu den Anzeichen einer Vergiftung hinzukommt.

Klinisches Bild

Die Symptome von Delirium tremens manifestieren sich oft erst 70-72 Stunden nach dem Trinken von Alkohol. Unter traumatischen Umständen kann die Zeit auf einen Tag verkürzt werden. Anzeichen von Delirium tremens können entweder Halluzinationen oder die üblichen Anzeichen einer Vergiftung sein (Magenverstimmung, Übelkeit, Erbrechen, Fieber usw.).

Es ist wichtig, die ersten Anzeichen eines solchen Zustands rechtzeitig zu bemerken, um seine weitere Manifestation zu vermeiden. Insgesamt unterscheiden Ärzte 3 Hauptstadien der Entwicklung von Delirium tremens, die ihren eigenen Krankheitsbildern entsprechen.

Bedrohungsphase

Das erste Stadium von Delirium tremens weist viele ähnliche Symptome mit Entzugserscheinungen auf. Der Patient hat Fieber (bis zu 40 ° C), Kopfschmerzen und Schwindel. Andere Symptome können auch vorhanden sein:

  • Herzklopfen;
  • Desorientierung im Raum;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Krampfanfälle.

Oft hat eine Person im ersten Stadium Probleme mit dem Sprechen, leidet an zitternden Gliedmaßen und Schlaflosigkeit. Es besteht die Gefahr von Halluzinationen.

Akutes Stadium

Die zweite Stufe ist durch einen völligen Kontrollverlust über den eigenen Zustand gekennzeichnet. Dem Betroffenen sollte in solchen Momenten durch seine Vertrauten geholfen werden, da die Schwere der Symptome stetig zunimmt. Zu den vorherigen Zeichen werden hinzugefügt:

  • Alpträume, die der Realität menschlich erscheinen;
  • erhöhte Hyperaktivität;
  • Aggressivität bei Vorhandensein äußerer Reize (helles Licht, laute Geräusche usw.);
  • akute Manifestation von Halluzinationen (sie werden realer);
  • Panikattacken.

Oft hat man Fieber und es scheint, als würde jemand zuschauen oder verfolgt. Panikattacken können somatische Symptome verstärken. Mit der rechtzeitigen Behandlung nimmt die Schwere des Krankheitsbildes allmählich ab. Bei Untätigkeit ist der Übergang in das dritte Stadium der Krankheit nicht ausgeschlossen.

Gefährliche Bühne

Ohne Hilfe kann der Übergang zur dritten Stufe eine Person ins Koma bringen. Das klinische Bild dieses Zustands ist gefährlich und instabil. Es zeichnet sich aus durch:

  • epileptische Anfälle;
  • schweres, ungleichmäßiges Atmen;
  • starkes Muskelzittern;
  • plötzliche Angriffsattacken;
  • Retardierungsreaktionen.

In dieser Phase gibt es Halluzinationen: visuell, akustisch und taktil. Der Mensch verliert völlig die Kontrolle über sich selbst und spürt nicht die Grenze zwischen Realität und Illusion. Jene Phänomene oder Kreaturen, die der Patient in einem normalen Zustand, im Delirium, fürchtete, scheinen real zu sein.

In den meisten Fällen wollen fiktive mystische Wesen eine Person töten. Ergänzt das schreckliche Bild, dass der Betroffene sie nicht nur sehen, sondern auch hören und auch mit seiner eigenen Haut fühlen kann. In diesem Zustand sind alle Methoden und Werkzeuge nützlich. Es ist notwendig, den Patienten so weit wie möglich zu immobilisieren (zu binden, an ein Bett zu ketten usw.), um ihn vor dem Verletzungsrisiko zu schützen. In diesem Stadium ist Heilungsfieber zu Hause unmöglich. Der Patient muss ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Erste Hilfe

Wenn eine Person Delirium tremens hat, sollten Sie die Ärzte zu Hause anrufen und vor ihrer Ankunft ärztliche Hilfe leisten. Das Wichtigste ist, den Patienten und seine Angehörigen vor möglichen Manifestationen von Aggressionen zu schützen.

Der Mann im Delirium tremens ist unberechenbar. Daher ist bei Delirium tremens die wirksamste Erste Hilfe erforderlich. Es kommt auf solche Aktionen an:

  1. es ist notwendig, eine Person ins Bett zu legen (wenn es Anfälle von Aggression oder Halluzinationen gibt, sollte es gefesselt werden);
  2. bei erhöhter Körpertemperatur können einer Person fiebersenkende Medikamente verabreicht werden;
  3. sollte dem Patienten reichlich zu trinken geben, da eine Entgiftung aufgrund einer Vergiftung möglich ist;
  4. Wenn Hinweise auf eine psycho-emotionale Störung vorliegen, sollten Sie ein Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel einnehmen.

Vor der Ankunft der Ärzte ist es wichtig, dem Betroffenen nahe zu sein und ruhig mit ihm zu sprechen. Die Hauptaufgabe ist es, einen vertrauensvollen Kontakt herzustellen. Ein Mensch muss erkennen, dass seine Lieben ihm helfen können.

Manchmal verweigern Angehörige die ärztliche Betreuung, um die weitere Entwicklung der Krankheit selbst zu verhindern. Ärzte stimmen solchen Handlungen nicht zu, können aber den Wünschen ihrer Angehörigen nicht widerstehen. Die einzige Empfehlung ist, den Zustand der Person zu überwachen und Hilfe zu suchen, wenn er sich verschlechtert.

Mit häuslicher Behandlung

Die wirksamste Methode zur Behandlung von Delirium tremens zu Hause ist die Einnahme von Medikamenten gegen Vergiftungen sowie von Beruhigungsmitteln. Es ist am besten, die Medikamente nicht selbst zu wählen und die Empfehlungen des Arztes zu befolgen.

Die medikamentöse Behandlung von Delirium tremens zu Hause sollte darauf abzielen, die Symptome zu lindern. Es ist wichtig, das Nervensystem zu normalisieren und den Patienten vor den Auswirkungen einer psychischen Störung zu schützen. Ärzte raten davon ab, die Therapie alleine zu beginnen. Ein solcher pathologischer Zustand ist instabil und gefährlich. Selbstgemachte Methoden können unwirksam sein.

Pawlow-Methode

Um das Fortschreiten der Symptome bei Delirium tremens zu stoppen, sollten Sie nur nachgewiesene zuverlässige Methoden anwenden. Eine davon ist die Methode zur Beseitigung der Symptome von Professor Pavlov. Das Rezept sieht so aus:

  • 100 ml destilliertes Wasser;
  • 3 Tabletten "Luminala" (Sie können Analoga "Phenobarbital", "Frizium" usw. verwenden);
  • 20 ml medizinischer Alkohol.

Alle Komponenten müssen sorgfältig gemischt und einer Person mit Delirium tremens verabreicht werden. Dieses Arzneimittel hilft, einige Anzeichen der Krankheit zu beseitigen und dem Körper die notwendige Ruhe zu geben.

Volksweisen

Kann auch verwendet werden und traditionelle Methoden zur Behandlung von Delirium tremens. Meistens zu Hause nach folgenden Rezepten.

  1. Infusion von Lorbeerblättern. Es ist notwendig, mehrere Lorbeerblätter und Liebstöckelblätter zu zerkleinern und mit 30 ml Wodka zu übergießen. Infundiertes Heilmittel eine Woche. Trinken Sie es mit Wasser und fügen Sie 3-4 Tropfen Medizin in 50 mg Wasser hinzu.
  2. Infusion von Wermut und Millennial. 25 g zerkleinerte Rohstoffe werden in 100 ml Wodka gegossen. Bestehen Sie auf 7-8 Tagen, filtern Sie und geben Sie dem Patienten einen Teelöffel von 10-12 Tagen.
  3. Brühe Thymian, Wermut und tausendjährig. Verwenden Sie 20 Gramm jeder Komponente. Die Grassammlung wird mit 100 ml kochendem Wasser gegossen, 1-2 Stunden lang hineingegossen, filtriert und als Ganzes genommen.

Experten zufolge sind die meisten eingesetzten Mittel ineffektiv. Sie können mit akuten Symptomen nicht fertig werden und sind nur im Anfangsstadium der pathologischen Reaktion des Körpers wirksam. Die effektivste Option bleibt die Hilfe eines Psychiaters und anderer Ärzte.

Fazit

Die Behandlung von Delirium tremens sollte von Ärzten überwacht werden. Heimtherapie ist nur in den frühen Stadien eines Angriffs wirksam. Die spätere Entwicklung des Krankheitsbildes kann die Aufgabe jedoch nur erschweren. Nur Spezialisten können die besten Mittel zur Vergiftung verschreiben und den Patienten vor den negativen Auswirkungen von psychischen Störungen schützen.

Das einzige, was Ärzte zu Hause empfehlen, ist die erste Hilfe vor der Ankunft eines spezialisierten medizinischen Teams. Eine nicht professionelle Behandlung kann eine Person ein Leben kosten.

Lesen Sie Mehr Über Schizophrenie