Hinzugefügt: 14. Juni 2018

Heute leiden viele Menschen unter dem Problem der Alkoholabhängigkeit. Wie Sie wissen, bemerkt eine Person, die Alkohol trinkt, zunächst keine Abhängigkeit. Trotzdem können auch einfache Zusammenkünfte mit Freunden am Wochenende bald zu Scherzen werden. Angesichts des Problems, das sich vor ihnen stellte, kann nicht jeder einfach aufhören zu trinken. Um im Kampf gegen Sucht zu helfen, gibt es verschiedene Mittel. Der Patient ist in der Wahl der Rehabilitationsmethoden nicht eingeschränkt: Behandlung in einem narkologischen Krankenhaus, Kodierung, traditionelle Medizin. Letzteres ist aufgrund seiner finanziellen Vorteile derzeit die beliebteste Option.

Volksheilmittel sind immer eine bewährte Behandlung, die von unseren Vorfahren an sich selbst getestet wurde. Eines der vielen Mittel der traditionellen Medizin ist der Puppenspieler. Was ist dieses Kraut und kann ich es nehmen, um Alkoholismus loszuwerden? Wir werden versuchen, diese und viele andere Fragen in unserem Artikel zu beantworten.

Was ist ein Puppenspieler?

Der Puppenspieler ist seit den Zeiten der alten Rus bekannt und gebräuchlich. Viele Kräuterkundige machten auf der Basis dieses Krauts Abkochungen, Aufgüsse, Salben. Der Name dieser Pflanze ist jedoch nicht einer. Daher wird die Pflanze in der Wissenschaft auch Camerike Lobel genannt. In den Menschen kann es kukolschik genannt werden, als chemoy, niesend. Das Gras erhielt seinen Nachnamen aufgrund der Tatsache, dass eine Person, nachdem sie an Pollen gerochen hat, starke Halsschmerzen verspürt und die Augen zu tränen beginnen.

Der Puppenspieler ist für sich genommen eine Graspflanze aus der Familie der Melantien. Die Pflanze blüht jedes Jahr und ist mehrjährig. Es hat einen großen langgestreckten Stamm, der 1 Meter und mehr erreichen kann, eine kurze Wurzel und auch weißlich-gelbe Blütenstände. Das Kraut enthält Substanzen wie:

  • Harze;
  • Tannine;
  • Mineralien;
  • Aminosäuren;
  • Stärke;
  • Saccharose;
  • Alkaloide.

Puppenspieler wächst fast auf dem gesamten Territorium Russlands, hauptsächlich in Wald- und Wiesengebieten. Die Pflanze bevorzugt feuchten Boden, daher ist die Pflanze häufiger an Orten mit Grundwasserablagerungen anzutreffen.

Gewöhnlich werden in der Volksmedizin Rhizompflanzen verwendet. Aber zur Behandlung der Alkoholabhängigkeit verwenden Sie manchmal auch die Blätter und Stängel der Pflanze. Bei einer solchen Anwendung ist die Wirkung milder, die Wirkungsweise für den menschlichen Körper schonender.

Meinung Kräuterkenner. Der Puppenspieler ist eine giftige Pflanze. Daher müssen Sie bei der Herstellung von Produkten mit diesem Kraut sehr vorsichtig sein und das Rezept befolgen.

Eine Grasvergiftung droht mit Symptomen wie Kopfschmerzen, Druckabfall, Krämpfen und Herzschmerzen. Bei besonders schwerer Vergiftung kann dies tödlich sein. Aus diesem Grund sollte vor der Verwendung des Kraut zunächst das Vorhandensein von Kontraindikationen und Allergien festgestellt werden.

Auf der Suche nach einem wirksamen Mittel gegen Alkoholismus?

Funktionsprinzip und Anwendungshinweise

Puppenspieler kann für die Herstellung von Tinktur zur äußerlichen Anwendung verwendet werden. In der Medizin wird die Pflanze als Heilmittel zur Behandlung von Hautkrankheiten und auch als Mittel zum Mahlen bei erhöhter Temperatur, Lungenentzündung, Neuralgie verwendet.

Das Gras hat also folgende Eigenschaften:

  • Entzündungshemmend;
  • Neurologisch;
  • Antipyretikum;
  • Antirheumatisch.

In der traditionellen Medizin wird die Puppenspielerwurzel häufig zur Rehabilitation des Alkoholismus verwendet. Aber wie handelt er? Wie bereits erwähnt, ist dies eine giftige Pflanze. Aber gerade wegen seiner giftigen Wirkung kann das Gras bei einer alkoholabhängigen Person eine Abneigung gegen alkoholische Getränke hervorrufen. Tatsache ist, dass eine Person, die ein Heilmittel auf der Basis eines Heilkrauts zusammen mit dem Trinken einnimmt, sich schlecht fühlt.

Die folgenden Symptome treten auf:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Bauchschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • Schwindel

Das Gehirn eines Trinkers verbindet die oben genannten Symptome mit der Wirkung von Alkohol. Der Geschmack von Alkohol beginnt sich zu verändern, es wird unangenehm, böse - all dies dank der Tinktur des fraglichen Krauts. Nach einiger Zeit beginnt die Person eine starke Abneigung gegen die Weinproduktion zu spüren.

Rat des Heilers. Das meiste Gift befindet sich in der Wurzel und im Rhizom des Puppenspielers. Wenn Sie Ihre Gesundheit oder die des Patienten nicht gefährden möchten, sollten Sie die Grasblätter besser verwenden. Sie sind auch wirksam, aber weniger schädlich.

Manchmal wird die Pflanze verwendet, um Alkoholismus ohne Wissen des Patienten zu behandeln. Dies ist dadurch gekennzeichnet, dass der Trinkende das Problem nicht erkennt und die Behandlung ablehnt. In diesem Fall müssen Sie den Agenten so zum Essen und Trinken des Süchtigen hinzufügen, dass er ihn nicht sieht. Gleichzeitig ist es wichtig, dass ein Alkoholiker an den Tagen, an denen er Alkohol trinkt, Abhilfe schafft. Nur so kann eine starke körperliche Abneigung gegen Alkohol entstehen.

Alkohol-Rezepte

Die Pflanze wird zur Behandlung der Alkoholabhängigkeit in Form von Abkochungen und Infusionen eingesetzt. Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorbereitung der Mittel nicht auf chemerichnogo Tinktur in der Apotheke gekauft werden kann. Es ist notwendig, getrocknete Puppenwurzeln in einer Apotheke zu kaufen oder das Gras mit eigenen Händen zu sammeln. Aber in welchen Anteilen und wie werden Produkte aus diesem Kraut hergestellt, damit sie effektiv und sicher verwendet werden können? Wir werden jetzt darüber reden.

Eines der bekanntesten Mittel im Kampf gegen den Alkoholismus ist eine Tinktur auf Puppenspielbasis. Es wird auch chemisches Wasser genannt. Das Rezept für Chomerwasser enthält die folgenden Komponenten:

  • 1 Teelöffel Graswurzelpulver;
  • 1 Tasse kochendes Wasser.

Um das Produkt zuzubereiten, müssen Sie kochendes Wasser über das Pulver gießen und es eine Stunde ziehen lassen. Dann sollte die resultierende Brühe filtriert werden. Kemerichnogo-Wasser sollte in einem dicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Haltbarkeit dieses Werkzeugs beträgt 5 Tage.

Chemerichna-Wasser wird am selben Tag wie Alkohol eingenommen. Es ist jedoch sehr wichtig, den Wirkstoff nicht selbst in die Getränke zu mischen. Die Aufnahme von Chomerwasser sollte dreimal täglich mit 2 Tropfen erfolgen. Gleichzeitig sollten wir nicht vergessen, dass der Patient vor der Einnahme des Arzneimittels essen muss. Aus diesem Grund ist es am einfachsten, cemerisches Wasser mit Säften, Tee und anderen Flüssigkeiten zu mischen.

Herbalist Board. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Wurzel der Pflanze selbst zu graben, tun Sie dies am besten im Herbst, nachdem die Spitze der Pflanze getrocknet ist.

Ein Abkochen des Puppenspielers ist auch ein wirksames Instrument im Kampf gegen Alkoholismus. Brühe wird zu Speisen und Getränken eines Trinkers gegeben. Die Abkochung selbst dauert 2 Monate. Nachdem der Patient das Trinken aus seinem Leben verbannt hat, sollte ein Verlauf von 7–10 Tagen zur Vorbeugung wiederholt werden. Rezept:

  • Ein Teelöffel pulverisiertes Puppenspieler-Rhizompulver wird mit einer viertel Tasse kochendem Wasser gegossen.
  • Bestehen Sie für eine Stunde, dann gefiltert.
  • Täglich zwei Tropfen einer Zubereitung zu flüssiger Nahrung geben, dreimal täglich.

Die Tinktur kann auch durch Kochen hergestellt werden. Eine trockene Graswurzel ist erforderlich. Es muss in einem Mixer zu Pulver gemahlen werden. 2 Teelöffel dieses Pulvers werden mit einem halben Liter kaltem Wasser vermischt. Die resultierende Mischung wird dann gekocht und dann etwa eine Minute bei schwacher Hitze stehengelassen. Die Brühe vom Herd nehmen und 3 Stunden ruhen lassen. Das resultierende Produkt muss durch Käsetuch geführt werden. Bewahren Sie das Werkzeug im Kühlschrank auf.

Sie können die Brühe aus den Blättern des Puppenspielers kochen. Ein solches Werkzeug wird mit einem geringeren Gehalt an toxischen Substanzen, aber nicht weniger effektiv sein. Kochen Sie dazu 250 ml. Wasser und 20 gr. Trockene Pflanzenblätter. Brühe bestehen 2 Stunden. Die tägliche Gesamtdosis des Arzneimittels sollte einen halben Teelöffel pro Tag nicht überschreiten.

Anwendungsergebnisse

Die Aufnahme von Produkten, die auf einem Puppenspieler mit der richtigen Dosierung basieren, führt dazu, dass der Patient nicht gerne trinkt. Die Wirkung von Tinkturen und Abkochungen tritt beim Alkoholkonsum auf, da die Pflanze von Natur aus Elemente enthält, die mit Ethylalkohol unverträglich sind.

Die wichtigsten Ergebnisse der Einnahme von pflanzlichen Produkten sind:

  • Reduziertes Verlangen nach Alkohol;
  • Vorsichtig trinken;
  • Apathische Einstellung zu Alkohol;
  • Eine völlige Abneigung gegen das Trinken.

Ein paar Tage nach Einnahme der oben genannten Mittel beginnt der Alkoholiker eine Schwächung des Verlangens nach Alkohol zu spüren. Wenn er früher eine Flasche seines Lieblingsgetränks sieht, hat er nicht den Wunsch, sie sofort zu trinken. Dies ist in erster Linie auf den vom Puppenspieler erzeugten Würgereflex zurückzuführen. Nach einiger Zeit kann jedoch der Wunsch, etwas zu trinken, zum Patienten zurückkehren. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich der Trinker in einem chronischen Stadium der Abhängigkeit befindet. In diesem Fall muss der Erhalt von Geldern aus diesem Kraut wiederholt werden.

Neben der erfolgreichen Behandlung von Alkoholismus können Puppenspielergelder auch soziale Vorteile bringen. Die Gewohnheit, regelmäßig Wein zu trinken, zerstört bekanntlich ganze Familien, es kommt zu einer Kluft zwischen Betrunkenen, Freunden, Verwandten und Verwandten. Eine Person kann ihren Job verlieren und viel Geld für Getränke ausgeben. Und im Gegenteil, die Ablehnung des Konsums von Getränken mit Ethylalkoholgehalt wird es einem Menschen ermöglichen, seine Beziehung zu seinen lieben Menschen wiederherzustellen und seine finanzielle Situation zu verbessern.

Puppenspieler vom Alkoholismus: der Gebrauch, die Berichte, die Dosierung in der Behandlung der Wurzel vom Trinken

Puppenspieler von Alkoholismus: Bewertungen über den Einsatz, Kontraindikationen

Ein interessantes Merkmal der Eigenschaften von Nieswurz Lobel ist, dass seine Wirkung neben der Beseitigung der Alkoholabhängigkeit auch die mentale Einstellung des Patienten beeinflusst - es beseitigt die Aggressivität gut.

Das Überschreiten der angegebenen Tinkturmenge kann erhebliche Folgen für den menschlichen Körper haben:

  • starker Druckabfall;
  • Anfälle von schwerem Erbrechen;
  • Schwindel;
  • Verdauungsstörung;
  • Krämpfe;
  • Zittern;
  • Muskelschwäche;
  • starkes Niesen

In diesem Fall ist das Leben des Patienten in großer Gefahr.

Die Bewertungen der Dosen und der Zeit für die Behandlung der Alkoholabhängigkeit sind unterschiedlich.

Zum Beispiel behaupten einige Frauen, dass es nur ein paar Tropfen eines solchen Mittels brauchte, um einen Ehemann zu heilen, und die Therapie dauerte ungefähr einen Monat.

Andere behaupten, es habe länger gedauert und die maximal zulässigen Dosen für die Abneigung gegen Alkohol.

Vertreter der Alternativmedizin geben an, dass die für eine positive Wirkung erforderliche Menge an Medikamenten direkt vom Stadium des Alkoholismus abhängt.

In den frühen Stadien dieser Krankheit gibt es genügend minimale Dosen von Tinkturen vom Puppenspieler, da der menschliche Körper dieser Geißel immer noch widerstehen kann.

Aber wenn es um das letzte Stadium der oben genannten Krankheit geht, brauchen wir hier natürlich ernsthafte Maßnahmen.

Empfehlungen für die Behandlung von Alkoholismus Puppenspieler

Bei der Beseitigung der Symptome der Alkoholabhängigkeit sollten einige einfache, aber sehr wichtige Regeln befolgt werden, wenn das Puppenspielergras in dieser Angelegenheit verwendet wird. Die Behandlung von Alkoholismus auf diese Weise erfordert die strikte Umsetzung der folgenden Empfehlungen:

  • Es ist strengstens untersagt, die obige Tinktur alkoholischen Getränken zuzusetzen.
  • Vor Beginn der Behandlung muss ein Arzt konsultiert werden, da nur er die richtige Dosis für einen einzelnen Organismus bestimmen kann (z. B. sind bei einigen Patienten 10 Tropfen pro Tag eines solchen Medikaments heilend und bei anderen möglicherweise gefährlich).
  • Abkochung sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden;
  • Das Arzneimittel kann der Nahrung zugesetzt werden (wenn eine Person zu Hause nur einmal etwas zu sich nimmt, gibt sie ihr die erforderliche tägliche Infusionsmenge).
  • Es ist ratsam, die Einnahme des Arzneimittels schrittweise von zwei Tropfen pro Tag aus zu beginnen (damit der Körper anfangs daran gewöhnt ist, um eine Vergiftung des Körpers aufgrund ungewöhnlicher Bestandteile der Nieswurz zu vermeiden).
  • Diese Brühe muss vor Kindern verborgen sein.

Behandlungen für Puppenspieler Alkoholismus

Es gibt drei Stadien der Entwicklung der Alkoholabhängigkeit. Abhängig davon empfiehlt die Alternativmedizin drei Möglichkeiten, um diese Krankheit zu behandeln:

  • Empfang der minimalen Infusionsdosis des Puppenspielers während des Tages. Diese Methode eignet sich, wenn das Stadium des Alkoholismus durch folgende Merkmale gekennzeichnet ist: ein stark kontrolliertes Verlangen nach Alkohol, ein vorübergehendes Verlangen nach alkoholischen Getränken, eine Vergiftung und ein Kater sind schwer zu ertragen (sog. Erstes Stadium).
  • Die Verwendung der durchschnittlichen Anzahl von Abkochungen von Nieswurz für eine lange Zeit. Diese Methode ist für die zweite Stufe des Alkoholismus wirksam, die sich durch Merkmale wie eine stabile Verträglichkeit gegenüber jeglichen Dosen alkoholischer Getränke, anhaltende Beulen, Alkoholentzugssyndrom auszeichnet.
  • Empfang der maximal zulässigen Medikamentendosen vom Puppenspieler. In diesem Fall Infusionen von den Wurzeln der oben genannten Pflanzen auftragen. Diese Methode wird zur Behandlung des dritten Stadiums des Alkoholismus angewendet, der durch Symptome wie einen kurzen Gedächtnisverlust, eine vollständige Erschöpfung des Körpers und schwere, langfristige, anhaltende Anfälle gekennzeichnet ist. Die Behandlung des letzten Stadiums der Alkoholabhängigkeit erfolgt über einen langen Zeitraum und unter strenger Aufsicht eines Arztes.

Vorsichtsmaßnahmen bei der Verwendung der Kräuter Nieswurz während Alkoholismus

Da der Nieswurz eine ziemlich giftige Pflanze ist, ist es wichtig, einige Vorsichtsmaßnahmen zu beachten, wenn Sie ihn als Heilmittel gegen Alkoholismus verwenden.

Wenn die ersten Vergiftungssymptome mit diesem Mittel auftreten, muss der Magen sofort gespült werden. Verwenden Sie dazu Aktivkohle oder weißen Ton.

Die Empfangsinfusion sollte gestoppt werden.

Bewahren Sie Gras und trockene Wurzeln auf und bereiten Sie die Brühe an einem trockenen, kühlen und dunklen Ort vor (Sie können sie im Kühlschrank aufbewahren). Die Haltbarkeit trockener Rohstoffe beträgt maximal drei Jahre.

Es wird empfohlen, Nieswurz als Therapeutikum unter strenger Aufsicht eines Spezialisten einzunehmen. Die unkontrollierte Einnahme dieses Medikaments ist gefährlich für die menschliche Gesundheit!

Das gewünschte Ergebnis wird nur die regelmäßige Anwendung der verschriebenen Arztdosen eines Therapeutikums über mehrere Monate bringen.

Gegenanzeigen

Anhand der Zusammensetzung der Pflanze ist anzumerken, dass nicht alle Puppenspieler, die in dieser Angelegenheit nützlich sind, aus dem Alkoholismus stammen. Bewertungen von Ärzten empfehlen dringend, die Infusion dieses Tools nicht für Menschen mit folgenden Krankheiten zu verwenden:

  • Herzprobleme;
  • Störung des Verdauungssystems;
  • ZNS-Erkrankungen;
  • Erkrankungen der Nieren und der Leber.

Alternativmedizin für die Behandlung von Alkoholismus bietet ein ziemlich wirksames Mittel - der Graspuppenspieler oder Nieswurzlobel. Aus Vorsichtsgründen ist es wichtig, vor Beginn der Behandlung einen Arzt zu konsultieren.

Zunächst muss daran erinnert werden, dass der Nieswurz eine giftige Pflanze ist. Zweitens ist es wichtig zu wissen, dass die Selbstbehandlung in den meisten Fällen nicht zum gewünschten Ergebnis führt und die Gesundheit des Patienten ernsthaft gefährden kann.

Zubereitung und Verwendung von Nieswurz (Puppenspieler) aus Alkoholismus

Chemeritsu Lobel, besser bekannt als Puppenspieler, wird seit langem von Menschen zur Behandlung von Alkoholismus eingesetzt. Die Pflanze hat die einzigartige Fähigkeit, eine Abneigung gegen alkoholische Getränke zu bilden.

Infusionen und Abkochungen werden häufig verwendet, um diese schlechte Angewohnheit zu bekämpfen.

Persönlich aufbereitetes chemisches Wasser aus Alkoholismus kann Disulfiram-haltige Medikamente ersetzen, die zur Kodierung verwendet werden.

Dieses Kraut wächst überall, deshalb ist es nicht schwierig, es vorzubereiten. Es ist jedoch zu beachten, dass zur Behandlung der Alkoholabhängigkeit die Wurzel des Nieswurz Lobel verwendet wird.

Das Rhizom enthält viel mehr Wirkstoffe, die eine Abneigung gegen Alkohol hervorrufen. Daher ist seine Verwendung viel wirksamer. Die Wurzelernte ist am besten im Herbst.

Puppenspieler vom Alkoholismus werden oft ohne das Wissen einer trinkenden Person benutzt. Infusionen oder Abkochungen werden normalerweise in die Nahrung oder das Getränk eines Alkoholikers eingemischt.

Das Gras kann auch zu Leuten gebracht werden, die aufrichtig die Trunkenheit loswerden wollen.

Der Puppenspieler kann durch toxische und teure Disulfiram-haltige Mittel zur Kodierung von Alkoholismus ersetzt werden.

Wie macht ein Puppenspieler Alkoholismus aus

Das Kraut wirkt wie Alkoholblocker. Wenn eine Person während einer Puppenspielbehandlung Alkohol trinkt, wird sie durch unangenehme Symptome gestört.

Wenn die Verwandten einem Alkoholiker das Nieswurzwasser ohne sein Wissen geben, wird er Angst haben und entscheiden, dass er an Alkohol erkrankt. Dies zwingt eine Person natürlich dazu, mit dem Trinken aufzuhören.

Puppenspieler vom Alkoholismus handelt wie folgt:

  • beim Trinken von Alkohol kommt es zu Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen;
  • führt zu Vergiftungssymptomen, die die trinkende Person erschrecken;
  • macht den Geschmack und Geruch von Alkohol für einen Alkoholiker unangenehm;
  • Ein längerer Gebrauch des Puppenspielers führt bei Alkoholikern zu einer anhaltenden Abneigung und sogar Unverträglichkeit gegenüber alkoholischen Getränken.

Darüber hinaus ist das Kraut in der Lage, die Aggression zu unterdrücken, die bei vielen Menschen mit anhaltendem Alkoholmissbrauch auftritt. Oft geben Verwandte einem Alkoholiker einen Helfer, um ihn zu beruhigen.

Der Puppenspieler muss sehr sorgfältig gekocht werden, wobei die im Rezept enthaltenen Dosierungen genau einzuhalten sind. Es muss daran erinnert werden, dass das Kraut giftig ist und in großen Dosen eine Person ernsthaft schädigen kann.

Daher ist es notwendig, es in einer streng begrenzten Menge einzunehmen. In keinem Fall sollte dem Alkoholiker in der Hoffnung auf eine schnellere Genesung eine doppelte Medikamentendosis verabreicht werden - dies kann tödlich sein.

Die Wurzeln und Abkochungen des Puppenspielers müssen sorgfältig vor Kindern verborgen werden.

Rezepte mit Nieswurz aus der Alkoholsucht

Chemerichna-Wasser aus Alkoholismus wird in Form einer Alkohollösung für den Außenbereich in Apotheken verkauft.

Der Packung des Arzneimittels ist eine Gebrauchsanweisung beigefügt, die es untersagt, die Lösung in sich aufzunehmen.

Zur Bekämpfung der Alkoholabhängigkeit sollten daher zu Hause zubereitete Aufgüsse und Abkochungen verwendet werden. In der Apotheke können Sie getrocknete Puppenwurzeln kaufen.

UNSERE LESER EMPFEHLEN !!

Rezepttinkturen aus dem Rhizom des Puppenspielers

Chemerichna-Wasser aus Alkoholismus wird aus unabhängig gesammelten Wurzeln hergestellt. Es ist notwendig, sie in Gummihandschuhen und in einem Mullverband auf die Person zu bekommen und zu verarbeiten. Die Pflanze ist extrem giftig und kann bei Kontakt mit Haut oder Schleimhäuten schwere Reizungen verursachen.

Das Rezept für eine Infusion ist recht einfach.

Getrocknete und gehackte Wurzeln müssen mit kochendem Wasser gefüllt und eine Stunde lang hineingegossen werden (1 Teelöffel Puppenspielerwurzeln für 50 Milliliter Wasser).

Danach muss die Infusion abgelassen und etwas Trinkwasser hinzugefügt werden, um 50 ml des Arzneimittels herzustellen. Die Wurzeln sollten weggeworfen und das Rednerpult in den Kühlschrank gestellt werden.

In keinem Fall darf dem Alkoholiker das gesamte Arzneimittel auf einmal verabreicht werden. Es muss in kleinen Mengen in Suppen, Brei oder Kaffee gemischt werden. Dosierung - 2 Tropfen Infusion dreimal täglich.

Im Laufe der Zeit kann die Dosis schrittweise erhöht werden. Sie sollten einer Person jedoch nicht mehr als 20 Tropfen Infusion pro Tag verabreichen. Wenn das Medikament nicht hilft, lohnt es sich, es durch eine andere, effektivere Methode zur Behandlung von Alkoholismus zu ersetzen.

In keinem Fall kann man einen Alkoholiker für mehrere Monate "vergiften".

Apotheke Puppenspieler Tinktur Rezept

Eine Apotheke muss eine Packung mit einer trockenen Puppenspielerwurzel (40 Gramm) kaufen.

Der Inhalt eines Beutels sollte in 10 Teile geteilt werden, von denen einer zur Vorbereitung der Infusion verwendet werden sollte.

Wurzeln müssen 50 ml kochendes Wasser gießen und bestehen für eine Stunde. Dann muss die Infusion abgelassen und im Kühlschrank versteckt werden.

Das Medikament sollte einem Alkoholiker nur gegeben werden, wenn er Alkohol trinkt. Alkoholkonsum muss mit Übelkeit und Erbrechen einhergehen. Die Dosierung der Nieswurztinktur wird individuell gewählt.

Sie müssen 3-mal täglich mit 2 Tropfen beginnen und dann die Dosis täglich erhöhen (maximal zulässige 20 Tropfen).

Nach der Tinktur sollte eine Person Übelkeit und Erbrechen entwickeln - dies ist genau ein Indikator für die Wirksamkeit der Behandlung.

Es ist zu beachten, dass Nieswurzwasser nur alkoholfreien Getränken zugesetzt werden darf. Es sollte nicht in Wodka, Brandy oder Bier getropft werden. Wenn der Aufguss des Puppenspielers mit Alkohol gemischt wird, wird er zu einem echten Gift.

Gegenanzeigen

Da Nieswurz zu giftigen Pflanzen gehört, können es nicht alle Menschen geben. Die Anwendung bei schweren akuten und chronischen Erkrankungen ist verboten. Die Missachtung dieser Regel kann schwerwiegende Folgen haben und sogar zum Tod einer Person führen.

Puppenspieler von Alkoholismus ist kontraindiziert bei:

  • alle Krankheiten des Herzens und der Blutgefäße;
  • Verletzung des Nervensystems;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Schwangerschaft und Stillzeit.

Die Behandlung des Alkoholismus durch den Puppenspieler muss äußerst sorgfältig und unter strenger Einhaltung der Dosierung erfolgen.

Vor der Verwendung von Kräutern ist es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren - dies verringert das Risiko von Komplikationen.

Wenn eine Person Anzeichen einer Vergiftung durch den Puppenspieler hat, sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden. Mit einer starken Verschlechterung des Wohlbefindens, muss dringend ins Krankenhaus.

Puppenspieler - ein Gras von Alkoholismus: der Gebrauch und die Gegenanzeigen

Puppenspieler ist ein Kraut, das aufgrund der fiebersenkenden und entzündungshemmenden Wirkung der Heilpflanze in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt werden kann. Aber am häufigsten wird das Kraut bei der Behandlung von Alkoholismus verwendet, um die Sucht loszuwerden.

Wie wirkt der Puppenspieler auf den menschlichen Körper

Verwenden Sie im Kampf gegen Alkoholismus alle Teile der Pflanze - Gras und Wurzeln. Der Puppenspieler oder Nieswurz Lobel zeichnet sich durch eine reichhaltige Komposition aus, die die therapeutische Wirkung bestimmt.

Enthält Aminosäuren, Vitamine, Fettsäuren, Mineralsalze, Gummi und andere Substanzen.

Der wichtigste Bestandteil sind Alkaloide, wodurch eine anhaltende Abneigung gegen alkoholische Getränke entsteht.

Die Wurzel des Puppenspielers hat eine gewisse toxische Wirkung, die die Funktion des Herz-Kreislauf- und Zentralnervensystems sowie des menschlichen Magen-Darm-Trakts depressiv beeinflusst.

Unter dem Einfluss der Wirkstoffe der Pflanze beginnt der Patient, alkoholische Getränke schlecht wahrzunehmen. Von ihrem Geschmack oder Geruch gibt es eine starke Übelkeit, Erbrechen.

Wenn Sie auch nur eine kleine Menge Alkohol verwenden, entwickelt sich Schwindel, es gibt Anzeichen für eine schwere Intoxikation des Körpers. Eine Person spürt eine starke Verschlechterung der Gesundheit.

Puppenspieler aus Alkoholismus wird in Form einer konzentrierten Tinktur verwendet. Die regelmäßige Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln führt zu einer starken Abneigung gegen Alkohol, wodurch die Gefahr besteht, dass die Trunkenheit dauerhaft beseitigt wird.

Die Hauptvorteile der Verwendung eines Puppenspielers sind, dass die Tinktur zu jedem Essen oder Getränk hinzugefügt werden kann. Gleichzeitig ist das Arzneimittel völlig inkompatibel mit Alkohol: Die Giftstoffe, aus denen die Pflanze besteht, können zu schwerwiegenden Komplikationen führen.

Wie ist das Medikament anzuwenden?

Puppenspieler aus Alkoholismus wird in Form von Tinktur der Wurzeln der Pflanze verwendet. Sie enthalten eine große Menge Gift, daher müssen Sie die Empfehlungen des Arztes befolgen und dürfen die verschriebene Dosierung nicht überschreiten. Durch die geringste Abweichung besteht ein hohes Vergiftungsrisiko für den Körper.

Die Behandlung der Trunkenheit erfolgt durch Infusion mit den Wurzeln der Pflanze. Um das Medikament vorzubereiten 1 TL. Pulverförmige Rohstoffe müssen 50 ml kochendes Wasser einfüllen.

Kapazitätsverpackung gut und bestehen Lösung für 50-60 Minuten. Nach Ablauf dieser Zeit die Infusion durch mehrere Gazeschichten streichen.

Gießen Sie warmes Wasser in den Behälter, um 50 ml Medikamente zu erhalten.

Das Puppenspielergras wird jedem flüssigen Lebensmittel oder alkoholfreien Getränk zugesetzt. Es ist notwendig, die Behandlung mit den Mindestdosen zu beginnen, um keine Vergiftung des Körpers hervorzurufen.

In den Anfangsphasen der Therapie sollten Sie nicht mehr als 2 Tropfen dreimal täglich einnehmen. Allmählich sollte die Dosierung auf 5-10 Tropfen pro Tag erhöht werden. Die optimale Dosis wird für jeden Patienten individuell bestimmt.

Es ist sehr einfach zu installieren - das Auftreten von Erbrechen nach dem Trinken.

Wenn sich der Gesundheitszustand einer Person auch ohne Alkohol stark verschlechtert, Übelkeit und andere Anzeichen einer Vergiftung des Körpers auftreten, sollte die Behandlung sofort abgebrochen werden. Dies weist auf die Entwicklung einer Vergiftung hin.

Die Infusion des Puppenspielers sollte nur während starker Trinkperioden angewendet werden, wenn der Patient täglich Alkohol konsumiert. Dies kann zu einer anhaltenden Abneigung gegen Alkohol führen, da die Person nach dem Konsum sehr schlecht wird.

Bildet eine anhaltende Abneigung gegen Alkohol

Die Behandlungsdauer wird individuell festgelegt. Das Hauptmerkmal einer erfolgreichen Therapie ist die Einstellung des Konsums alkoholischer Getränke aufgrund ihrer Unverträglichkeit.

Gegenanzeigen

Das Puppenspielergras ist eine sehr gefährliche Pflanze, daher sollte bei der Behandlung von Alkoholismus die ärztliche Verordnung strikt eingehalten werden. Die maximal zulässige Tagesdosis beträgt nicht mehr als 10-15 Tropfen.

Das Überschreiten der angegebenen Anzahl birgt ein hohes Risiko für Nebenwirkungen und Komplikationen. Dazu gehören starke Schwäche, Blutdruckabfall, häufiges Niesen und unablässiges Erbrechen.

Die Haut wird blass, in einigen Fällen kommt es zu Krampfanfällen. Dieser Zustand erfordert sofortige ärztliche Hilfe.

Verwandte müssen dem Arzt mitteilen, dass der Patient genommen hat.

Bevor Sie einen Puppenspieler einsetzen, sollten Sie nicht nur die Anwendungshinweise, sondern auch die Einschränkungen berücksichtigen. Ansonsten können Sie anstelle des erwarteten Nutzens schwerwiegende Komplikationen entwickeln.

Hauptkontraindikationen für die Verwendung:

  • schwere Pathologien des Herz-Kreislaufsystems;
  • Nierenerkrankung im Stadium der Dekompensation;
  • schwerer Leberschaden.

Die meisten Menschen, die Alkohol für längere Zeit missbrauchen, haben eine oder mehrere Gegenanzeigen. Wenden Sie sich daher immer an einen Fachmann, um den Patienten nicht zu verletzen.

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sollten Sie die Vor- und Nachteile dieser beliebten Methode abwägen.

Trotz aller Vorteile des Puppenspielers, wie hohe Effizienz, erschwingliche Rohstoffkosten, die Möglichkeit einer verdeckten Behandlung des Patienten, bestehen gravierende Risiken in Form von Vergiftungen.

Daher ist es notwendig, die Vor- und Nachteile unter Berücksichtigung der vorhandenen Kontraindikationen abzuwägen.

Widersprüchliche Bewertungen zum Einsatz eines Puppenspielers wegen Alkoholismus

Nachdem abhängige Menschen einen Puppenspieler aus Alkohol benutzen, können ihre Reaktionen und ihre Verwandten ziemlich umstritten sein.

Dies liegt an der Tatsache, dass diese Pflanze auf jede Person auf ihre eigene Weise einwirkt und unterschiedliche Empfindungen hervorruft.

Im Kampf gegen den Alkoholismus wird der Puppenspieler jedoch seit langem erfolgreich eingesetzt.

Wo wächst der Puppenspieler und wie heißt er sonst?

Im Frühjahr, wenn die Erde nur noch schneefrei ist, gehören die ersten grünen Blätter unter dem Walddach nur zu wenigen Grasarten. Wenn die Bäume und Sträucher gerade erst anfangen, Knospen anzuschwellen, synthetisieren einige Kräuter nicht nur mit Kraft und Stärke, sondern beginnen auch zu blühen.

Fand ein einzigartiges Mittel, das Ekel für Alkohol verursacht! Alkoholismus lässt sich in nur einer Woche überwinden! Lesen Sie mehr—>

Ein Puppenspieler erscheint in dieser hellen und freundlichen Gesellschaft. Trotz der Tatsache, dass es im Sommer blüht, löst es seine großen Blätter früh auf.

Die ersten Blätter dieser Pflanze werden von einigen unerfahrenen Sammlern wildwachsender Pflanzen mit Bärlauch verwechselt. Etwas, das sie natürlich ähnlich sind, aber eine Besonderheit ist immer noch da: Es ist ein Geruch.

Bei der Puppe wird das Aroma von Zwiebeln, gemeinhin als Bärlauch bezeichnet, nicht erwähnt.

Im Frühjahr wächst der Puppenspieler sehr schnell und erreicht im Juni eine Höhe von 1 m und mehr.

Sie hat einen hohen, starken Stamm, große, abgerundete und längliche Blätter, große Blütenstände, übersät mit mittelgroßen Blüten, die weiß mit grünlichen Reflexen bemalt sind. Das frühe und schnelle Wachstum dieser Pflanze ist auf ein gut entwickeltes Rhizom zurückzuführen.

Ein Puppenspieler wächst fast überall in Russland, hauptsächlich dort, wo es einen Wald gibt oder gab. Und in den Bergen steigt es an den Gürtel der Almwiesen.

Ein so großes Gebiet macht diese Pflanze bei vielen Nationen beliebt, was die Fülle der Namen erklärt, die dieser Art einmal zugeteilt wurden. Das:

  • Puppenspieler;
  • Chemera;
  • ein Niesen;
  • chemerka;
  • Chemerika;
  • Nieswurzel;
  • Chemeris;
  • Cheremiga;
  • zhymeritsa

Diese Namen sind zwar unterschiedlich, aber vom gleichen Typ. Diese Art hat ihren wissenschaftlichen Namen vom Nationalklang und dem Namen des flämischen Botanikers Matthias Lobel erhalten. Jetzt ist der Puppenspieler zunehmend als Chemeritsa Lobel bekannt. Darüber hinaus wird dieser Name bereits von einer Vielzahl von Laien verwendet.

Haupteigenschaften von Nieswurz

Diese Pflanze darf in der zur äußerlichen Anwendung bestimmten Tinktur verwendet werden.

Es ist jedoch nicht in den Listen der Pflanzen enthalten, deren Verwendung für die Herstellung von Arzneimitteln zulässig ist.

Darüber hinaus kann es nicht zur Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln verwendet werden.

Die traditionelle Medizin erkennt diese Verbote nicht an und verwendet die Wurzel des Puppenspielers für:

  • Ekzem;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Pneumonie;
  • Rheuma;
  • Neuralgie;
  • Alkoholismus;
  • Typhus und Typhus;
  • der Kampf gegen Würmer, Läuse, Flöhe, Wanzen und andere Blutsauger;
  • müssen bei Tieren Erbrechen auslösen.

In der amtlichen Medizin behandelt die Nieswurzel nur Hautkrankheiten, und in der Volksmedizin handelt es sich hauptsächlich um Alkoholismus.

Wie wird Nieswurz-Alkoholismus behandelt?

Die chemische Zusammensetzung von Nieswurz Lobslya.

Im Arsenal der Heilkräuter gibt es viele, die giftige Eigenschaften besitzen. Bemerkenswerte Beispiele sind: Maiglöckchen, Henbane, Dope, wilder Rosmarin, etc. Puppenspieler vom Alkoholismus hilft gerade wegen seiner toxischen Eigenschaften.

Die Zusammensetzung dieser Pflanze beinhaltet:

  • Steroidalkaloide;
  • Glykoside;
  • Aminosäuren;
  • Fettsäuren;
  • Gummi;
  • Harze;
  • Mineralien;
  • Vitamine;
  • Proveratrin.

Es ist Proveratrin, das ein Kennzeichen von Nieswurz ist, das es ermöglicht, diese Art von Pflanze im Kampf um die Gesundheit eines Menschen zu verwenden, der unter Alkoholabhängigkeit leidet. Der Wirkungsmechanismus dieser Substanz ist sehr einfach.

Eine Person, die die Wurzel des Puppenspielers konsumiert, erhält eine kleine Dosis Toxine. Unter normalen Bedingungen wird das Protoveratrin aus dem Körper entfernt und verursacht keine besonderen Schäden.

Wenn Sie jedoch kurz nach der Einnahme des Puppenspielers Alkohol trinken, steigt die Vergiftung des Körpers dramatisch an, was normalerweise zu schnellem und unkontrollierbarem Erbrechen führt.

Wenn sich eine Person während eines bestimmten Zeitraums unmittelbar nach dem Trinken alkoholischer Getränke erbricht, erinnert sie sich auch beim Anblick von Alkohol an all ihre Beschwerden.

Die Popularität der Verwendung von Nieswurz im Kampf gegen den Alkoholismus ist mit der Fähigkeit verbunden, dem Patienten ein Mittel hinzuzufügen, um heimlich zu essen oder zu trinken. Dies ist zweifelsohne ein Vorteil, da Menschen, die unter Alkoholismus leiden, die Gefahr ihrer Position in der Regel nicht erkennen und nicht freiwillig behandelt werden möchten.

Um einen solchen geheimen Trank zuzubereiten, benötigen Sie aus trockenen, zerkleinerten Nieswurzeln: 1 TL. Wurzeln gegossen ¼ Art. kochendes Wasser. Danach wird die Infusion in eine dicke Decke gewickelt und 1 Stunde lang gealtert.

Bewahren Sie es an einem kühlen, dunklen Ort auf. Es wird nicht mehr als 1 Tropfen dreimal täglich zu Nahrungsmitteln und Getränken gegeben.

Wenn die Person danach ein alkoholisches Getränk trinkt und der Würgereflex nicht auftritt, erhöht sich die Dosis allmählich um 1 Tropfen pro Tag.

Sie können jedoch nicht mehr als 10-15 Tropfen pro Tag geben.

über Chemeritsa Lobel mit Alkoholismus:

Gebrauchsgefahr und Kontraindikationen

Chemeritsa ist nicht nur giftig. Es unterdrückt die Aktivität des Verdauungssystems, des Herzens und des Zentralnervensystems. Auf Weiden wächst diese Pflanze in der Regel von niemandem gefressen, da die Tiere ihre toxischen Eigenschaften aus eigener bitterer Erfahrung kennen.

Anweisungen für die Verwendung von Nieswurz aus Alkoholismus verschreiben dem Patienten nicht mehr als 10-15 Tropfen pro Tag. Andernfalls kann der Patient eine Leber- oder Herzerkrankung nicht durch Alkoholvergiftung, sondern durch einen Puppenspieler bekommen.

Sie können diese Behandlungsmethode nicht anwenden, wenn eine Person:

  • chronische Pathologie des Verdauungssystems;
  • Hepatitis jeglicher Genese;
  • Leberzirrhose;
  • Pankreatitis;
  • Nierenerkrankung;
  • Herz-, Leber- oder Nierenversagen.

Kräuter aus Alkoholismus:

Es besteht die Gefahr, sich vom Kampf gegen menschliche Mängel mitreißen zu lassen, Dosierungen zu überschreiten und seine Gesundheit ernsthaft zu schädigen.

Um dies zu vermeiden, müssen Sie die vorgeschriebenen Zulassungsnormen einhalten, Pausen einlegen, wenn sich die Behandlung verzögert, und die Infusion nicht in solchen Momenten hinzufügen, in denen eine Person keinen Alkohol nimmt.

Puppenspieler vom Alkoholismus - wirksame Behandlung oder Selbsthypnose?

Puppenspieler aus Alkoholismus wird seit vielen Jahren aktiv in der Alternativmedizin eingesetzt.

Dieses Volksheilmittel wird bereits von jenen geschätzt, die sich wirklich entschlossen haben, die Alkoholabhängigkeit loszuwerden.

Die Hauptsache bei der Verwendung dieses Krauts ist es, die genaue Dosierung einzuhalten und die Liste der Gegenanzeigen sorgfältig zu lesen.

In der Natur ist der Puppenspieler fast überall in der Wald- und Waldsteppenzone in der Nähe von Gewässern, auf Auenwiesen, in sumpfigen Gebieten anzutreffen.

Diese Pflanze hat viele andere beliebte Namen, unter denen Sie Helmerite Lobel, Nieswurz oder Top treffen können.

Der Puppenspieler aus dem Alkoholismus ist eine bekannte Kampfmethode in der Alternativmedizin, die seit der Antike von Heilern angewendet wird. Nennen Sie dieses Gras sicher unmöglich. Es enthält eine große Anzahl giftiger Alkaloide.

Die frische Wurzel dieser Pflanze kann also ein gesundes Pferd töten. Daher sollte bei der Verwendung dieser Pflanze äußerst vorsichtig vorgegangen werden, da es sich um ein starkes Gift handelt, das, wenn Sie die Dosierungsregeln nicht beachten, tödlich sein kann.

Der Puppenspieler kann frei über das Internet oder in einer Apotheke, in getrockneter Form oder als Teil von chemischem Wasser gekauft werden. Der Durchschnittspreis für die Verpackung von trockenen Rohstoffen beträgt 500 Rubel. Sie können die Pflanze selbst trocknen.

Für therapeutische Zwecke wird am häufigsten die Puppenspielerwurzel und nicht das Gras verwendet. Unabhängig davon sollte die Ernte der Wurzeln im frühen Frühjahr oder im späten Herbst erfolgen, während der Zeit, in der die höchste Konzentration an Alkaloiden in ihnen vorhanden ist.

Bei optimalen Lagerbedingungen behält die trockene Pflanze 3 Jahre lang ihre heilenden Eigenschaften.

Das Wirkprinzip des Puppenspielers gegen Alkoholismus ist ähnlich wie beim europäischen Huf und besteht darin, eine negative Einstellung zum Alkohol zu entwickeln, indem Übelkeit und Erbrechen hervorgerufen werden.

Das nüchterne Hinzufügen einer kleinen Menge Puppenspielbrühe zu den ersten Gängen und Getränken wirkt sich nicht auf den Zustand des Patienten aus.

Wenn Sie dieses Medikament mit dem geringsten Alkoholkonsum kombinieren, kommt es jedoch zu Übelkeit und Erbrechen.

Das Wirkprinzip basiert auf der Erkenntnis, dass es Alkohol ist, der den Patienten zu diesen unangenehmen Symptomen veranlasst, und es ist Zeit, mit dem Trinken aufzuhören. Es gibt keine Anzeichen für das Vorhandensein des Arzneimittels in Nahrungsmitteln und Getränken. Puppenspieler vom Alkoholismus hat weder Geruch noch Geschmack.

Für die Behandlung von Alkoholismus bereitet man ein Abkochen der Wurzeln der Pflanze vor. Das Medikament wird aus der Berechnung eines Teelöffels trockenen Rohmaterials pro 50 ml kochendem Wasser hergestellt.

Nach dem Aufbrühen bleibt der Puppenspieler etwa eine Stunde in einem geschlossenen Behälter. Danach filtern und entsorgen wir das Rohmaterial und bringen die Brühe auf ihr ursprüngliches Volumen. Das resultierende Arzneimittel wird im Kühlschrank aufbewahrt und an einem unauffälligen Ort aufbewahrt, fern von Kindern und anderen Familienmitgliedern.

Denken Sie daran, die Pflanze ist giftig, und hier müssen Sie besonders vorsichtig sein. Die maximale Gesamtdosis der Rezeption pro Tag sollte 15 Tropfen nicht überschreiten.

Die Behandlung ist wie folgt. In ein flüssiges Lebensmittel oder ein alkoholfreies Getränk geben Sie ein paar Tropfen Brühe. Es ist wichtig, die Behandlung mit einer Mindestdosis zu beginnen und die Menge schrittweise zu erhöhen, jedoch nicht mehr als 15 Tropfen, wenn keine negativen Reaktionen auftreten.

Dies bedeutet, dass Sie die Anzahl der Tropfen so oft wie möglich auf 5 bringen können, also dreimal am Tag.

Wenn nach dem Erhöhen der Anzahl der Tropfen bis zur Grenze der gewünschte Effekt nicht erreicht wurde, muss die Einnahme dieses Arzneimittels vollständig abgelehnt werden, und Sie müssen die Dosierung nicht erhöhen.

Ich möchte Sie noch einmal daran erinnern, dass der Puppenspieler giftige Substanzen enthält und dass bei der Behandlung eines Patienten wegen Alkoholismus ohne sein Wissen äußerste Vorsicht geboten ist. Neben der richtigen Dosierung und Lagerung von Medikamenten am richtigen Ort sind Kontraindikationen zu beachten.

Tinktur aus der Puppenspielerwurzel

Unter den allgemeinen Empfehlungen möchte ich erwähnen, dass die Behandlung des Alkoholismus durch den Puppenspieler in späteren Stadien der Krankheit nicht angewendet werden sollte, wenn alle Körpersysteme schwer geschädigt sind.

Es kann auch zu negativen Konsequenzen führen. Wenden Sie sich vor Beginn der Behandlung unbedingt an einen Spezialisten.

Bei einer Vergiftung und Überdosierung eines Arzneimittels können bei einer Person die folgenden Symptome auftreten: übermäßiges Schwitzen, Krampfanfälle, starke Kopfschmerzen, Koordinationsverlust, übermäßiger Speichelfluss, Nasenschleim, beeinträchtigte Herzfunktion und schnelle Atmung, niedriger Blutdruck und Nervenzusammenbrüche. Verwenden Sie in diesen Fällen Atropin und Dopamin, um die Mittel zu neutralisieren.

  • Männer lesen Heilen Prostatitis, ohne das Haus für 2 Wochen zu verlassen!

Jede Person nimmt unterschiedliche Medikamente auf unterschiedliche Weise wahr.

Die traditionelle Medizin ist keine Ausnahme, da die biochemischen Prozesse im Körper eines jeden von uns unterschiedlich sind.

Daher ist das Gras des Puppenspielers für jemanden effektiv, aber für jemanden völlig nutzlos, wie die Patientenberichte belegen.

Mann in Binge

Der Grund für die ineffektive Behandlung kann in der mangelnden Bereitschaft des Patienten liegen, mit der Krankheit umzugehen. Auch vor dem Hintergrund unangenehmer Symptome, Übelkeit und Erbrechen nimmt der Alkoholiker weiterhin Alkohol ein, was die Wirkung der Pflanze und ihre Wirkung auf den Körper verschlechtert.

Herkömmlicherweise können Kundenrezensionen in drei Kategorien unterteilt werden. Die erste von ihnen vermerkt die positive Dynamik des Arzneimittels.

Letztere weisen auf die negativen Auswirkungen des Puppenspielers hin, die am häufigsten auf die Nichteinhaltung der Zulassungsregeln und die individuelle Intoleranz zurückzuführen sind. Der Rest fühlt überhaupt keine Beschwerden und behandelt den Umgang mit Gras neutral.

Die meisten stehen diesem Mittel jedoch wegen der Vielzahl von Nebenwirkungen und Gesundheitsschäden skeptisch gegenüber.

Puppenspielerwurzel vom Alkoholismus

Haushaltspsychologen sagen, dass Scheidungen vor allem auf Initiative von Frauen erfolgen, die die Trunkenheit ihres Mannes nicht länger tolerieren oder bekämpfen können. Natürlich gibt es Situationen, in denen die Damen selbst nicht abgeneigt sind, noch einmal in die Flasche zu schauen, aber dennoch ist männlicher Alkoholismus in unserem Land typischer.

Durch die verderbliche Sucht eines der Ehepartner in der Familie geht der Wunsch nach leidenschaftlichen Manifestationen von Gefühlen und spontaner Romantik verloren, Unzufriedenheit mit dem Sexualleben tritt auf.

Was ist zu sagen über gegenseitigen Respekt, freundliche Aufmerksamkeit, Vertrauen? Wenn eine Flasche Alkohol teurer wird als all diese Familienwerte, beginnt einer der Partner normalerweise, seinen Seelenverwandten zu retten.

Bewährte Volksheilmittel helfen wie immer allen Bedürftigen. Heiler und Kräuterkenner setzen seit Jahrzehnten einen Puppenspieler für Alkoholismus ein, aber wie andere Kräuter auch.

Die Wurzel dieses wahrhaft wundersamen mehrjährigen Krauts hilft, das Verlangen nach Alkohol zu stillen, auch wenn der Patient sein Problem nicht erkennt und es nicht behandeln möchte.

Der botanische Name des Puppenspielers klingt wie ein Nieswurz-Lobel.

Methodenbeschreibung

Behandlung von Alkoholismus Nieswurz beruht auf seiner Unverträglichkeit mit alkoholischen Getränken.

Der Patient braut die Puppenspielerwurzel nach dem Rezept: 1 Teelöffel getrocknete, zerkleinerte Wurzeln sollten mit einer viertel Tasse kochendem Wasser gefüllt werden.

Nachdem dieses Getränk aufgegossen wurde (ca. 1 Stunde), sollte es abgelassen und mit einer solchen Menge Wasser aufgefüllt werden, dass es sein ursprüngliches Volumen (ca. 50 Gramm) erreicht.

Jetzt wird die abgekühlte Brühe an den Tagen, an denen er Alkohol trinkt, mit flüssigem Essen, Tee oder anderen alkoholfreien Getränken des Trinkers gemischt. Beginnen Sie mit 2 Tropfen 3 mal am Tag. Ferner kann die Dosierung in Abhängigkeit von der Wirksamkeit und der individuellen Verträglichkeit allmählich erhöht werden.

Die Station mit dem Verderbnis spürt die Veränderung des Geschmacks der gewohnheitsmäßigen Nahrung nicht und nach ihrem Empfang passiert ihr nichts. Der Effekt tritt ein, wenn er Alkohol trinkt: Der Körper reagiert mit Erbrechen.

Zum ersten Mal kann ein Alkoholiker minderwertige Getränke für das, was passiert ist, verantwortlich machen. Aber später wird jede Alkoholaufnahme für ihn Erbrechen enden, so dass der Wunsch zu trinken allmählich vergehen wird.

Wenn der Patient heute nicht getrunken hat, ist eine Abkochung nicht erforderlich, um eine abführende Wirkung zu entfalten.

Wenn sie einen Puppenspieler aus Alkohol benutzen, bekommen sie Ekel und Gleichgültigkeit gegenüber starken Getränken, weil eine Person nur von einer Art krank wird oder nach Alkohol riecht.

Darüber hinaus hilft die Behandlung von Nieswurz, die Aggressivität des Trinkers zu verringern und das Zusammenleben mit ihm toleranter zu machen.

Wenn eine Person, die zu Hause trinkt, nur einmal isst, erhält sie die gesamte Tagesdosis auf einmal.

Folgen

Kaufen Sie jetzt Chemeritsy ist nicht sehr schwierig, unter Bezugnahme auf Kräuterkenner auf dem Markt oder sogar im Internet. Schwieriger, die richtige Dosis zu finden.

Die wirksame Dosierung wird individuell für jede Person ausgewählt.

Es ist sehr wichtig, es nicht zu übertreiben, da der Puppenspieler sehr giftig ist: Das Trinken von mehr als 10 Tropfen pro Tag kann für das Leben und die Gesundheit des Patienten gefährlich sein.

Das Wenigste, was nach einer Überdosis passieren kann, ist eine Vergiftung.

Vergiftungssymptome mit Nieswurz wie Blutdruckabfall, Zittern, Übelkeit, lockerer Stuhl, Erbrechen, Niesen, Muskelschwäche, Durst, Gesichtsblässe und sogar Krampfanfälle.

Im Falle des Auftretens dieser Anzeichen sollten Sie sofort einen qualifizierten Arzt aufsuchen.

Bewahren Sie den Sud an einem kühlen, für Kinder unzugänglichen Ort auf.

Gegenanzeigen

Ein Puppenspieler wird nicht empfohlen, um Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu behandeln.

Bewertungen

„Mein Mann hatte drei Mal am Tag genug und zwei Tropfen Puppenspieler-Abkochung. Er wurde etwa einen Monat lang von Erbrechen gequält, gab dann auf und hörte auf, in die Flasche zu schauen. Mehr als ein Jahr nicht mehr trinken! "

"Ich habe die Brut meines Bruders behandelt. Nach 2 Monaten bestand bereits eine anhaltende Abneigung gegen Alkohol. Seit mehr als 2 Jahren völlig gleichgültig gegenüber Alkohol. Neben der Verwendung von Brühe ging ich in die Kirche. "

Graspuppenspieler vom Alkoholismus. Vor- und Nachteile der Puppenspieler-Alkoholbehandlung

Bitte beachten Sie: Die Behandlung von Alkoholismus mit Hilfe eines Puppenspielers ist ein gefährliches Ereignis.

Bei unsachgemäßer Anwendung kann der Patient ernsthafte Gesundheitsprobleme verursachen! Vielleicht möchten Sie sich mit Rezepten für weniger giftige Kräuter wie Huf, Liebstöckel oder Thymian vertraut machen.

Der Puppenspieler, er ist Chemiker, er ist auch eine Chemikornwurzel - eine 15-150 Zentimeter hohe Graspflanze mit dickem Stiel und Rhizom. Sie blüht im August, die Früchte reifen im September.

Im Volksmund als Mittel gegen Alkoholismus und als Heilpflanze bekannt, wurde es erst viel später bekannt.

Früher wurde es von den Alten zur Herstellung von langsam wirkenden Giften verwendet.

Als Bestandteil des Puppenspielers dient ein Alkaloid, Protoveratrin, das die Arbeit des Nervensystems unterdrückt und den Verdauungstrakt außer Kraft setzt. Die Verwendung von Dopamin als Neutralisationsmittel weist nicht den erforderlichen Wirkungsgrad auf.

Puppenspielerwurzel vom Alkoholismus

Die Wurzel des Puppenspielers hat eine giftige Eigenschaft, die ihm die Fähigkeit verleiht, das Verlangen nach Alkohol zu blockieren. In der Natur gibt es viele Substanzen, die Ethanol ähneln. Nahe Menschen, die mit den giftigen Eigenschaften eines Puppenspielers nicht vertraut sind, können einem Alkoholiker irreparablen Schaden zufügen.

Alkoholismusbehandlung durch einen Puppenspieler

Später, als sich die Ärzte mit traditioneller Medizin vertraut machten, wurde das Puppeterat mit Apomorphin auf die schädlichen Auswirkungen auf den Körper des Patienten gleichgesetzt.

Die Wirkung davon ist:

  • zunehmendes Gefühl von Unwohlsein;
  • Schwindel;
  • Übelkeit;
  • unkontrolliertes Erbrechen;
  • Gefühl der Reisekrankheit.

Ein Alkoholiker empfindet ein allgemeines Unwohlsein, das dem Raucher vertraut ist, das Gefühl erinnert an eine starke „Rauchpause“, eine Vergiftung mit Nikotinsäure ähnelt der Wirkung eines Puppenspielers, Alkaloide stören die Arbeit des Vestibularapparates.

Die Reaktion auf den Puppenspieler aus medizinischer Sicht:

  • Blanchieren der Haut;
  • Tachykardie;
  • Schwitzen
  • Druckreduzierung;
  • Schwäche;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit

Graspuppenspieler aus Alkoholismus Vor- und Nachteile

Wie jedes Volksheilmittel weist der Puppenspieler Anwendungsmerkmale auf, die nach Ansicht der Ärzte in den meisten Fällen die Behandlungsmethode des Puppenspielers selektiv machen und eine gründliche Untersuchung der Krankenakte des Patienten erfordern.

  • Anhaltende Abneigung gegen Alkohol entwickelt sich nicht sofort.
  • Die meisten chronischen Krankheiten machen die Puppenspielbehandlung zu einem gefährlichen Ereignis.
  • die verwendung von alkoholischen tinkturen puppete verboten;
  • Puppenspieler verursacht allergischen Schock;
  • nicht geeignet für schwangere Frauen und Menschen mit psychischen Erkrankungen;
  • Der Patient kann den Puppenspieler nach längerem Gebrauch erkennen.
  • anonyme Behandlung;
  • Bei guter Verträglichkeit ist eine Heilung sehr wahrscheinlich.
  • Nach dem Absetzen sind die Rückfälle minimal.
  • verursacht eine anhaltende Abneigung gegen Alkohol;
  • Kein Geruch und Geschmack.

Wie man aus Alkoholismus einen Puppenspieler braut

Das Gras besteht nicht auf alkoholhaltigen Getränken, meistens wird der Puppenspieler gebraut.

Ein Teelöffel Puppenspieler wird in einem 100 ml facettierten Glas gebraut. heißes Wasser, bestehen eineinhalb Stunden, dann filtrieren und mit dem gleichen Glas Wasser verdünnen. Brühe wird zu Speisen und Getränken hinzugefügt, der Puppenspieler wird nicht zur prophylaktischen Behandlung verwendet, da es giftig ist.

Es ist möglich, Gras nur direkt während der Einnahme von Alkohol zu verwenden. Pipettieren Sie einige Tropfen auf Nahrung oder Wasser und erhöhen Sie die Dosierung allmählich (die Immunität des Menschen beginnt, das Toxin zu blockieren).

In der Anfangszeit ist es unerlässlich, den Patienten zu überwachen, nicht unverantwortlich zu handeln, da eine Person, die mit einem Puppenspieler Wodka getrunken hat, auf der Treppe oder nach einer gerauchten Zigarette einen Schock oder Bewusstlosigkeit erleiden kann.

Puppenspieler von Alkoholismus Dosierung

Die maximale Alkaloiddosis beträgt 15 Tropfen, jedoch nicht täglich. Es lohnt sich jedoch, die Dosis von 2 auf 5 Tropfen zu erhöhen, wenn der Patient keinen Ekel vor Alkohol empfindet.

Teilen Sie Ihrem Arzt unbedingt mit, dass Sie versuchen, eine Person mit herkömmlichen Methoden zu heilen. Das Ziel ist es, Erbrechen und Unwohlsein zu verursachen, so dass der Patient diese Empfindungen reflexartig mit dem Alkoholkonsum in Verbindung bringt, und entschied, aufzuhören.

Graspuppenspieler vom Alkoholismus, wie man nimmt

Eine Person, die unter Alkoholismus leidet, benötigt die Hilfe eines Psychologen. Verhaltensänderungen, die mit der Aufnahme des Puppenspielers verbunden sind, wirken sich zweifellos auf die Kommunikation des Patienten mit anderen aus. Der Psychologe hilft dabei, Konflikte zu beseitigen und zu verstehen, was mit der Person nicht stimmt.

In der pharmazeutischen Industrie hat der Puppenspieler keine Analoga, offiziell erhält er das Gift nicht, außerdem ist der Cheremitsa (Puppenspieler) in der Liste der verbotenen Mittel enthalten, die Nahrungsergänzungsmitteln zugesetzt werden dürfen. In der Pharmaindustrie nutzt der Graspuppenspieler keinen Alkoholismus aus.

Volksheilmittel werden multipliziert, wobei ein Puppenspieler aus Alkoholismus im Rezept enthalten ist. Nadel für Erfindung ist gerissen, Rhizome werden seit Jahrhunderten bei der Behandlung von:

  • Ekzem;
  • Typhus;
  • als ein Fieber;
  • mit Lungenentzündung;
  • Rheuma;
  • Typhus

Puppenspieler von Alkoholismus: Bewertungen zur Behandlung und Verwendung

Puppenspieler aus Alkoholismus - eine der bekanntesten Möglichkeiten, um trinkende Menschen in der traditionellen Medizin zu bekämpfen. Was müssen Sie über diese Pflanze wissen und wie können Sie sie verwenden, ohne den Körper zu schädigen?

Volksheilmittel - eine der einfachsten Behandlungsmethoden

Der Puppenspieler aus dem Alkoholismus wird seit der Antike von Heilern benutzt

Heiler und Liebhaber der traditionellen Medizin wussten bereits vor vielen Jahren, dass dieses Kraut eine schreckliche Krankheit namens Alkoholismus aushalten kann. Ja, und Bewertungen von vielen Personen, die mit diesem Tool behandelt wurden, drängten darauf, diese Methode weiterhin zu verwenden.

Diese Pflanze ist auch als Chemeritsa Lobel bekannt. Während der Behandlung wird die Pflanze selbst nicht verwendet, sondern nur in ihrer Wurzel.

Die einzigartige Eigenschaft dieser Komponente in Tinkturen und Lösungen ist die schnelle Wirkung, die sie auf den Körper hat.

Darüber hinaus macht das Feedback von Menschen deutlich, dass es möglich ist, die Krankheit auch dann zu überwinden, wenn der Patient die Behandlung kategorisch ablehnt oder nicht glaubt, dass er zum normalen Leben zurückkehren kann.

Wie wird der Patient behandelt?

Vor allem ist zu beachten, dass die Tinktur dieser Pflanze mit keinem Alkohol verträglich ist.

Daher ist es in keinem Fall unmöglich, sie zu verwechseln, da dies katastrophale Folgen haben kann.

Um die Tinktur verwenden zu können, müssen Sie sie richtig vorbereiten. Nehmen Sie dazu:

Es ist bemerkenswert, dass der Puppenspieler die Behandlung von Alkoholismus ohne Wissen des Patienten durchführen kann, wenn er sein Problem selbst nicht erkennt und keine Heilmittel einnehmen möchte.

  • trocken zerkleinerte Rhizome des Puppenspielers (1. h. Löffel);
  • 50 ml kochendes Wasser.

Die Flutwurzel sollte ungefähr eine Stunde ziehen. Als nächstes ist es eine Anstrengung wert. Danach wird Wasser in einer solchen Menge hinzugefügt, dass das Ergebnis das ursprüngliche Volumen ist, dh 50 ml. Die Behandlung ist sehr einfach und der Puppenspieler des Alkoholismus ist preiswert.

Wenn die Tinktur fertig ist, können Sie mit der Anwendung fortfahren. Normalerweise wird es jeder flüssigen Nahrung des Patienten zugesetzt, einschließlich Wasser, Tee oder Kaffee. Es ist notwendig, es nur in jenen Tagen anzuwenden, in denen der Patient alkoholische Getränke trinkt.

Normalerweise geben sie zum ersten Mal etwas Tinktur hinzu, nur ein paar Tropfen dreimal am Tag. Allmählich erhöht sich die Dosierung.

Die endgültige Dosis hängt nur vom Gesundheitszustand des Patienten und der Verträglichkeit dieses Arzneimittels ab.

Was bewirkt Tinktur?

Ein großes Plus ist, dass ein Patient, dem das Essen eines Puppenspielers gegeben wird, den Unterschied im Geschmack des Essens nicht bemerkt. Er wird keine Geruchs- oder Geschmacksveränderungen bemerken.

Eine solche Behandlung kann ohne Wissen des Alkoholikers durchgeführt werden. Das sagen die Zeugnisse derer, die es benutzt haben. Dieses Kraut ist wirklich einzigartig für die Behandlung eines schrecklichen Leidens.

Auch unmittelbar nachdem der Patient die Tinktur genommen hat, wird er nichts verstehen.

Die therapeutische Wirkung des Puppenspielers beruht auf der toxischen Wirkung seiner Alkaloide.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels ist von dem Moment an zu sehen, in dem sich der Trinker nach der nächsten Dosis Alkohol erbricht. Natürlich sündigen die meisten Trinker unmittelbar nach dem, was passiert ist, mit minderwertigem Alkohol.

Weitere Änderungen werden jedoch nur stärker sein. Absolut jede Einnahme von alkoholischen Getränken wird weiterhin zum Erbrechen drängen. Deshalb müssen Sie etwas warten, bis der Alkoholiker nicht mehr nach einem Glas greift.

Bis dahin muss der Mitteleinsatz fortgesetzt werden.

Es lohnt sich, sich an die Tage zu erinnern, an denen der Patient keinen Alkohol nimmt. In diesem Fall wird die Tinktur nicht hinzugefügt. Ein solcher Schritt wird gemacht, damit der Körper eine Brechwirkung entfalten kann.

Nach einiger Zeit wird demjenigen, der ohne Alkohol nicht leben kann, nur mit einem leichten Alkoholgeruch übel. Gleiches gilt für die Art des Alkohols.

Natürlich braucht es Zeit, bis sich ein solcher Effekt entwickelt und gut fixiert ist.

Übrigens wird die Verwendung von Tinktur helfen, den aggressiven Zustand einer Person, die Alkohol konsumiert, signifikant zu schwächen.

Dies ist nützlich, wenn der Patient ziemlich gewalttätig ist und es schwierig ist, mit ihm im selben Haus zu leben.

Wenn eine Person den ganzen Tag auf der Arbeit ist, gibt sie ihr gleichzeitig eine Dosis Medikamente, die für den ganzen Tag berechnet wurde. So wird der Puppenspieler vom Alkoholismus immer noch den gewünschten Effekt produzieren.

Was ist zu befürchten?

Bevor das Gras gekauft und gebraut wird, lohnt es sich, so viele Informationen wie möglich über die Konsequenzen in Fällen zu erhalten, in denen die Anwendung falsch war.

Die Behandlung von Alkoholismus durch einen Puppenspieler ist aufgrund seiner Unverträglichkeit mit jedem alkoholischen Getränk eine Brechpflanze.

Gras wird ziemlich leicht gekauft. Um dies zu tun, können Sie das Internet nutzen oder einfach durch den Markt gehen und es bei Kräuterkennern finden. Es wird schwieriger sein, die perfekte Dosierung für den Patienten zu finden.

Es ist sehr wichtig, es nicht zu übertreiben und die Behandlung sorgfältig durchzuführen, da die Wurzel des Puppenspielers giftig genug ist. Mehr als 10 Tropfen Tinktur pro Tag können nicht angewendet werden. Sie können eine Vergiftung des Patienten verursachen.

Dies ist die einfachste Option bei Krankheit. Wie wird es reflektiert?

  1. Große Schwäche im Körper.
  2. Starker Abfall des arteriellen Drucks.
  3. Erbrechen
  4. Niesen
  5. Blässe der Gesichtshaut.
  6. Krämpfe

Wenn Sie nach dem Auftreten solcher Symptome einen Krankenwagen rufen müssen, damit die Ärzte die notwendige Hilfe zur Rettung des Patienten leisten können. Die Verwendung des Stoffes muss nun verschoben werden.

Es gibt Kategorien von Personen, denen das Mitnehmen des Puppenspielers strengstens untersagt ist. Dies sind Menschen, die an Störungen des Herz-Kreislaufsystems leiden.

Lesen Sie Mehr Über Schizophrenie